Weniger Bewegung am Arbeitsmarkt

Corona: Arbeitslosenquote in Göttingen steigt weiter

Die Agentur für Arbeit Göttingen, die Arbeitsagentur, ist an der Bahnhofsallee 5 in Göttingen zu finden. (Symbolbild)
+
Die Agentur für Arbeit Göttingen, die Arbeitsagentur, ist an der Bahnhofsallee 5 in Göttingen zu finden. (Symbolbild)

Die Corona-Krise macht sich weiterhin auf dem Arbeitsmarkt bemerkbar: Zum dritten Mal hintereinander ist die Zahl der Arbeitslosen in Südniedersachsen angewachsen – im Juni war der Anstieg aber moderat.

  • Die Arbeitslosenquote in Südniedersachsen ist zum dritten Mal in Folge gestiegen
  • Die Quote liegt bei 6,4 Prozent
  • Laut Agenturchef Klaus-Dieter Gläser erlebt der Arbeitsmarkt gerade schwierige Zeiten

Göttingen - Im Mai waren in den Landkreisen Göttingen und Northeim 15 590 Menschen arbeitslos gemeldet – 290 oder 1,9 Prozent mehr als im Mai. Das macht sich auch bei der Arbeitslosenquote bemerkbar. Sie stieg von 5,3 Prozent (Ende März), über 6,0 Prozent (Ende April) und 6,3 Prozent (Ende Mai) auf 6,4 Prozent (Ende Juni). Das ist der dritte Anstieg der Arbeitslosenquote in Folge.

Aus dem Geschäftsstellenbezirk Göttingen wird eine Quote von 6,8 Prozent (Mai: 6,6 Prozent) gemeldet. Dort sind 6347 Menschen (49 mehr als im Mai) arbeitslos.

Im Geschäftsstellenbezirk Duderstadt erhöhte sich die Quote im Vergleich zum Mai um 0,1 Prozent auf 4,6 Prozent. Dort sind 147 Menschen (zehn Mai als im Mai) arbeitslos gemeldet.

Im Bereich Hann. Münden liegt die Arbeitslosenquote aktuell bei 5,8 Prozent, plus 0,1 Prozent im Vergleich zum Mai. Im März lag die Quote noch bei 4,9 Prozent. Im Bereich der Drei-Flüsse-Stadt sind 1294 Menschen arbeitslos, 210 mehr als im Monat März.

Arbeitsmarkt in Göttingen: Weniger Bewegung

„Der Arbeitsmarkt erlebt derzeit schwierige Zeiten“, macht Klaus-Dieter Gläser, Chef der Göttinger Agentur für Arbeit, deutlich. „Der starke Anstieg ist insbesondere dem Umstand geschuldet, dass aktuell deutlich weniger Bewegung im Bestand ist. Gläser hat dafür einige konkrete Beispiele mit Blick auf die Monate April bis Juni: Durch die Corona-Flaute in der Wirtschaft haben deutlich weniger Menschen einen neuen Arbeitsplatz gefunden.

Außerdem konnten aufgrund der Corona-Beschränkungen deutlich weniger Teilnehmer als sonst üblich Weiterbildungen oder andere Förderprojekte antreten. Diese Angebote entlasten normalerweise den Arbeitsmarkt spürbar. „Nach den Einschränkungen können wir unsere Bewerber jetzt aber wieder verstärkt mit entsprechenden Angeboten unterstützen“, kündigt Gläser an.

Klaus-Dieter Gläser, Chef der Agentur für Arbeit in Göttingen

Arbeitsmarkt in Göttingen: 4705 Betriebe haben Kurzarbeit angezeigt

Ein weiteres wichtiges Instrument für den Arbeitsmarkt in der Corona-Krise bleibt die Kurzarbeit: 103 Betriebe mit 2208 Beschäftigten haben in Südniedersachsen im Juni Kurzarbeit angezeigt. Seit Beginn der Krise vor gut drei Monaten gingen von 4705 Betrieben Anträge auf Kurzarbeit ein, in denen 56 175 Personen aufgeführt wurden.

Aktionstag in Göttingen: Per Telefon zur Lehrstelle

Mehr als 1000 Lehrstellen in den Landkreisen Göttingen und Northeim sind vor dem Beginn des neuen Ausbildungsjahres im August noch unbesetzt. Daher gibt es gute Chancen, noch einen attraktiven Ausbildungsplatz zu finden. Die Berufs- und Studienberater der Göttinger Agentur für Arbeit laden deshalb für Dienstag, 7. Juli, zu einem Aktionstag ein. An diesem Tag gibt es von 10 bis 16 Uhr unter Tel. 0551/520-350 Infos zu diesem Thema. Weitere Infos gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.