Corona-Schnelltests

Mehr als 130 Praxen und Apotheken im Landkreis bieten Corona-Schnelltests an

Eine Hand mit Gummihandschuh hält ein kleines rechteckiges Gebilde in die Fotokamera.
+
Kostenlose Corona-Schnelltests: Sie sind jetzt in mehr als 130 Arztpraxen und Apotheken in der Region Göttingen möglich. (Symbolfoto)

Ab sofort sind in zahlreichen Arztpraxen und Apotheken in der Region kostenlose Corona-Schnelltests möglich. Das berichtet Göttingens Sozialdezernentin Petra Broistedt.

Göttingen – Kostenlose Schnelltests werden aktuell in 32 Arztpraxen sowie acht Apotheken im Gebiet der Stadt Göttingen und in 85 Arztpraxen sowie sechs Apotheken im Landkreis Göttingen angeboten. Einen Überblick über alle insgesamt 117 Arztpraxen, die mitmachen, gibt es unter der Adresse arztauskunft-niedersachsen.de im Internet.

Dort lässt sich über die Eingabe der eigenen Postleitzahl und mit der Auswahl „Corona-Schnelltest“ im Feld „Besonderheiten“ schnell die passende Arztpraxis in der Nähe des eigenen Wohnortes finden. Ein Testzentrum am Bahnhof Göttingen ist ebenfalls dabei.

Erwartungshaltung der Menschen bei Corona-Tests ist hoch

„Die Erwartungshaltung der Menschen ist groß. Das kann ich gut verstehen, deshalb gehen wir jetzt an den Start“, sagt Petra Broistedt, Dezernentin für das Gesundheitsamt für Stadt und Landkreis.

Angesichts erster Lockerungen der Corona-Maßnahmen macht sie deutlich: „Alle, die einen Test machen wollen, sollen auch einen machen können. Deshalb brauchen wir ein flächendeckendes Netz von Schnelltest-Stationen. Neben den allgemeingültigen Regeln wie Maske tragen und Abstand halten sind häufige Tests ein weiterer Faktor, der zu mehr Sicherheit für die Menschen beitragen kann.“

Ziel müsse es sein, dass die Tests so niedrigschwellig und unkompliziert wie möglich angeboten werden – am besten auf dem Weg zur Arbeit, in die Schule oder in die Kita, so Broistedt weiter: „Das Netz an Teststationen und der teilnehmenden Praxen und Apotheken wird dazu stetig erweitert; die Stadt steht im Kontakt mit entsprechenden Institutionen.“ (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.