Mehr als 60 Neuinfektionen

Corona im Bereich Göttingen: Inzidenzwert sinkt ganz leicht auf 89,5

Corona-Testzentrum Göttingen
+
Es gelten weiterhin bestimmte Corona-Regeln. So soll das Infektionsgeschehen eingedämmt werden. (Symbolbild)

Der Inzidenzwert für die Region Göttingen liegt jetzt bei 89,5 (Vortrag: 90,5). Es gilt damit keine Notbremse. Die höchste lokale Inzidenz wird aus Hann. Münden mit 334,1 (Vortag: 296,0) gemeldet, wo jetzt eine nächtliche Ausgangssperre eingeführt wird. Das berichtet das Gesundheitsamt für Stadt und Landkreis Göttingen am heutigen Mittwoch.

Göttingen - 602 (plus 26) Menschen sind aktuell in Stadt und Landkreis Göttingen mit dem Corona-Virus infiziert. Die Gesamtzahl bestätigter Infektionen (seit März vergangenen Jahres) beträgt 7537 (plus 63) - davon sind 2335 (plus 13) in der Stadt Göttingen und 5202 (plus 50) im Kreisgebiet gemeldet. Damit gab es seit Dienstag 63 (Vortag: 21) bestätigte Neuinfektionen, davon allein 16 in Hann. Münden. Ein Hinweis: Montags meldet das Amt keine aktualisierten Zahlen.

Nächtliche Ausgangssperre in Hann. Münden

In der Stadt Hann. Münden gilt ab Donnerstag, 6. Mai, eine nächtliche Ausgangssperre. Hintergrund ist die hohe Zahl an Neuinfektionen im Bereich der Stadt.  Da es sich um ein diffuses Infektionsgeschehen ohne erkennbare Hotspots handelt, wird diese Maßnahme durch das Gesundheitsamt für die Stadt und den Landkreis Göttingen zur Eindämmung der Corona-Pandemie verfügt. Dabei orientiert sich die Allgemeinverfügung an den Regelungen des Infektionsschutzgesetz  des Bundes. So gilt die nächtliche Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr, abgesehen von Ausnahmen wie der Berufsausübung oder der Versorgung von Tieren. Die Verfügung gilt zunächst bis Mittwoch, 12. Mai, 5 Uhr.

Grafik: Zahl der täglichen Neu-Infektionen in der Region Göttingen

246 Todesfälle seit Beginn der Pandemie: 133 Opfer davon allein im Jahr 2021

Traurig: Seit Beginn der Pandemie gab es bislang 246 (plus eins) Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 in der Region Göttingen - davon allein 133 seit Jahresbeginn. Das bedeutet für Stadt und Landkreis Göttingen: Mehr 54 Prozent aller Opfer im Zusammenhang mit der Pandemie starben seit dem Jahreswechsel.

6689 (plus 36) Personen sind wieder von der Infektion genesen. Es besteht unverändert ein hohes Infektionsrisiko mit dem gefährlichen Virus.

Aktuelle Situation in den Krankenhäusern in der Region Göttingen

Belegte Betten auf Intensivstationen133
Freie Betten auf Intensivstationen25
Aktuelle Zahl der Covid-Intensivpatienten33
davon beatmet23

Grafik: Zahl der aktuell Infizierten in der Region Göttingen

Aktuelle Fallzahlen aus der Region Göttingen

Flecken Adelebsen (99 / 7 / 31,8)

Gemeinde Bad Grund (Harz) (126 / 5 / 36,5)

Stadt Bad Lauterberg im Harz (273 / 25 / 204,3)

Stadt Bad Sachsa (227 / 21 / 135,8)

Flecken Bovenden (176 / 14 / 58,8)

Samtgemeinde Dransfeld (154 / 21 / 117,6)

Stadt Duderstadt (1.012 / 35 / 78,6)

Gemeinde Friedland (153 / 12 / 68,8)

Samtgemeinde Gieboldehausen (420 / 32 / 103,4)

Gemeinde Gleichen (140 / 9 / 79)

Stadt Göttingen (2.335 / 182 / 58,8)

Stadt Hann. Münden (809 / 118 / 334,1)

Samtgemeinde Hattorf am Harz (169 / 6 / 41,6)

Stadt Herzberg am Harz (434 / 28 / 116,6)

Stadt Osterode am Harz (386 / 26 / 32,4)

Samtgemeinde Radolfshausen (133 / 3 / 27,7)

Gemeinde Rosdorf (212 / 20 / 59)

Gemeinde Staufenberg (164 / 24 / 218,7)

Gemeinde Walkenried (115 / 14 / 115,2)

Grafik: Corona-Fälle in der Region Göttingen

Region Göttingen: Aktueller Inzidenzwert liegt bei 89,5

Die ermittelte Zahl der Neuinfektionen der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner (Inzidenzwert) liegt laut Land Niedersachsen bei 89,5 (Vortag: 90,5). Den bisherigen absoluten Höchstwert gab es am 25.12.2020: Damals wurde für die Region Göttingen ein Inzidenzwert von 127,9 gemeldet. Die Maskenpflicht gilt weiterhin. Eine Online-Karte mit den Niedersachsen-Werten gibt es hier. Zu den maßgeblichen Werten des Robert-Koch-Instituts (RKI) geht es hier. Zur Online-Karte des Robert-Koch-Instituts (RKI) mit den Inzidenzwerten aus ganz Deutschland kommt man hier.

Grafik: Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen

Erläuterungen zu den Werten

Gesamtzahl Fälle: Die Zahl aller durch einen Laborbefund bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Landkreis Göttingen wird registriert. Der erste Fall wurde am 11. März 2020 festgestellten, seitdem wird jeder weitere Fall fortlaufend in der Statistik erfasst. Gezählt werden die Infektionen von Personen, die in den Gemeinden des Landkreises Göttingen leben bzw. hier gemeldet sind.

Aktuell Infizierte: Wer nach einer Coronavirus-Infektion an der Lungenkrankheit Covid-19 erkrankt ist, oder sich erst kürzlich infiziert hat, kann andere Personen anstecken. Diese Personen gelten als aktuell infiziert. Sobald sie entweder nachweislich wieder gesund sind, oder die verordnete Quarantäne ohne Erkrankung absolviert haben, gelten sie als genesen und gelten nicht mehr als aktuell infiziert. Auch Personen, die in Verbindung mit Covid-19 gestorben sind, zählen nicht zu dieser Gruppe.

Inzidenzwert: Die sogenannte 7-Tage-Inzidenz ist ein Kennwert, um die Zahl der Neuinfektionen verschiedener Regionen miteinander vergleichen zu können. Von Bedeutung ist die Inzidenz für Regelungen nach der Niedersächsischen Corona-Verordnung: Bei bestimmten Marken, bspw. 35 oder 100, sind festgelegte Infektionsschutzmaßnahmen zu treffen bzw. Ausnahmen möglich.

Nur die vom Robert-Koch-Institut veröffentlichten Werte gelten: Dabei gilt ausschließlich der in der Gesamtübersicht des Robert-Koch-Instituts (RKI) täglich auf der Webseite des RKI veröffentlichte Inzidenzwert für den Landkreis Göttingen und damit für alle Städte und Gemeinden im Kreisgebiet gleichermaßen. Die für einzelne Städte und Gemeinde ermittelten Inzidenzwerte spielen rechtlich keine Rolle. Die rechtliche Wirkung des Inzidenzwertes für den Landkreis setzt zum Zeitpunkt der Veröffentlichung auf der RKI-Webseite ein. Dies geschieht täglich gegen 10 Uhr. Weitere Infos rund um die Corona-Pandemie, unter anderem zum Thema Meldeweg, gibt es hier.

Berechnet wird der Inzidenzwert anhand der Summe bestätigter Neuinfektionen während der vergangenen sieben Tage; diese wird ins Verhältnis zu 100.000 Einwohner*innen gesetzt (dabei gilt die Einwohner*innenzahl, die das Landesamt für Statistik Niedersachsen  zum Stichtag 31. Dezember 2019 festgestellt hat). Für den Landkreis Göttingen mit rd. 326.000 Einwohner*innen ist beispielsweise die 35er-Marke bei 114,1, und die 100er-Marke bei 326 Neuinfektionen innerhalb einer Woche erreicht.

Impfung beim Hausarzt: Nur auf Einladung

Ab sofort können Impfungen auch von Hausärztinnen und Hausärzten verabreicht werden. Derzeit ist es nach Angaben des Landes Niedersachsen aber nicht möglich, direkt einen Impftermin beim Arzt zu vereinbaren – die Praxen kommen stattdessen in der Regel auf ihre Patientinnen und Patienten zu.

Wer impfberechtigt ist, hat weiterhin die Möglichkeit, einen Termin in einem Impfzentrum zu vereinbaren. Die Telefon-Hotline ist unter der kostenfreien Rufnummer 0800/99 88 665 von Montag bis Samstag von 8 bis 20 Uhr erreichbar. An Sonn- und Feiertagen ist die Hotline geschlossen. Online ist das Impfportal hier zu erreichen.

Tipp: Kostenloser Bus-Shuttle zum Impfzentrum Siekhöhe

Mit steigenden Zahlen bei den vergebenen Impfterminen werden die Parkplätze am städtischen Impfzentrum Siekhöhe in Göttingen knapp. Personen, die mit dem Auto kommen, wird daher empfohlen, am Kauf-Park zu parken und von dort ab der Haltestelle „Kauf Park Ost“ mit dem kostenlosen Bus-Shuttle zum Impfzentrum Siekhöhe zu fahren. Der Bus-Shuttle pendelt während der Öffnungszeiten des Impfzentrums im 20-Minuten-Takt zwischen dem Kauf Park und dem Impfzentrum. Weitere Infos gibt es hier.

Hinweis: An Sonntagen melden die meisten Labore keine Ergebnisse der Auswertungen von Corona-Tests. Da das Team im Gesundheitsamt seit einem Jahr sieben Tage die Woche im Einsatz ist, gibt es dort zur Entlastung aktuell keinen Sonntagsdienst mehr. Das Landesgesundheitsamt dennoch ermittelt täglich einen Inzidenzwert für den Landkreis Göttingen, die Fallzahlen werden daher am Montag nochmals mit dem tagesaktuellen, gültigen Inzidenzwert veröffentlicht.

Fallzahlen-Routine und Inzidenzwerte

An Sonntagen melden die meisten Labore nach Angaben des Gesundheitsamtes für Stadt und Landkreis Göttingen keine Ergebnisse der Auswertungen von Corona-Tests. Da das Team im Gesundheitsamt seit einem Jahr sieben Tage die Woche im Einsatz ist, gibt es dort zur Entlastung aktuell keinen Sonntagsdienst mehr. Das Landesgesundheitsamt ermittelt dennoch täglich einen Inzidenzwert für den Landkreis Göttingen, die Fallzahlen werden daher am Montag nochmals mit dem tagesaktuellen, gültigen Inzidenzwert veröffentlicht.

Knapp 106.000 Impfungen in Stadt und Landkreis Göttingen

Seit Beginn der Impfkampagne im Januar gab im Göttinger Impfzentrum Siekhöhe sowie durch dessen mobile Teams bis zum Stichtag 30. April insgesamt 46.250 (Vorwoche: 41.348) Impfungen. Geimpft werden bislang Menschen, die aufgrund ihres Alters, ihres Berufs, einer medizinischen Indikation oder als Pflegeheimbewohner dazu berechtigt sind. Indikation nach Alter: 16.622 (Vorwoche: 15.792); Berufliche Indikation und Pflegeheimbewohner: 24.259 (Vorwoche: 21.943); Medizinische Indikation: 5.369 (Vorwoche: 3.613).

59.562 (Vorwoche: 51.281) Impfungen gegen Covid-19 wurden bislang durch die Impfzentren des Landkreises Göttingen vorgenommen (Stand: 30. April, 9 Uhr). 45.876 (Vorwoche: 37.699) Personen haben die Erst-, 13.686 (Vorwoche: 13.582) bereits die Zweitimpfung erhalten.

Karte: Die Impfzentren in der Region Göttingen

Ab sofort kostenlose Schnelltests in der Region Göttingen

Ab sofort sind in zahlreichen Arztpraxen und Apotheken in der Region Göttingen kostenlose Corona-Schnelltests möglich. Das berichtet Göttingens Sozialdezernentin Petra Broistedt. Kostenlose Schnelltests werden aktuell in 32 Arztpraxen sowie acht Apotheken im Gebiet der Stadt Göttingen und in 85 Arztpraxen sowie sechs Apotheken im Landkreis Göttingen angeboten. Einen Überblick über alle insgesamt 117 Arztpraxen, die mitmachen, gibt es hier. Dort lässt sich über die Eingabe der eigenen Postleitzahl und mit der Auswahl „Corona-Schnelltest“ im Feld „Besonderheiten“ schnell die passende Arztpraxis in der Nähe des eigenen Wohnortes finden.

Bürgertelefon ist geschaltet

Das Bürgertelefon von Stadt und Landkreis Göttingen ist besetzt. Auskünfte gibt es unter der Telefonnummer 0551/7075-100. Die Hotline ist von montags bis freitags täglich von 9 bis 12 Uhr und von 15 bis 17 Uhr sowie samstags und sonntags von 10 bis 11 Uhr und von 15 bis 16 Uhr besetzt. 

Verschärfte Maskenpflicht

In Niedersachsen wird die Maskenpflicht ausgeweitet. Bund und Länder wiesen während des Corona-Gipfels daraufhin, dass vor allem medizinische Masken einen höheren Schutz bieten. Dementsprechend wird das Tragen von sogenannten OP-Masken in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie in Geschäften verbindlich, alternativ sind auch FFP2-Masken möglich. Weitere Informationen zur Corona-Verordnung gibt es hier.

Maskenpflicht in mehreren Städten im Landkreis Göttingen

Eine Maskenpflicht gilt unabhängig von der Indizenzzahl nach Angaben der Stadtverwaltung in Göttingen auf den Wallanlagen, innerhalb des Walls (Innenstadt) sowie auf dem Albaniplatz.

Ab sofort neue Zeiten für Maskenpflicht in den Städten und Gemeinden

Stadt und Landkreis Göttingen haben die Zeiten für die Maskenpflicht in den einzelnen Städten und Gemeinden jetzt weitgehend vereinheitlicht. Die bekannten räumlichen Festlegungen bleiben unverändert.

Stadt Göttingen: für die Innenstadt innerhalb und auf der Wallanlage einschließlich des Albani-Parkplatzes, montags bis samstags von 8 bis 21 Uhr;

Stadt Bad Lauterberg: Maskenpflicht auf der Hauptstraße aus Richtung Braunlage/Postplatz kommend ab Haus-Nr. 166 und Haus-Nr. 139 - 141 bis einschießlich Haus-Nr. 88 (Firma Schwickert) und Haus-Nr. 71 („Boulevard“)  montags bis samstags von 8 bis 20 Uhr sowie auf dem „Traumspielplatz“ im Kurpark täglich von 8 bis 20 Uhr;

Stadt Osterode: Bereich innerhalb des Innenstadtrings (Altstadt zwischen Dörgestraße, Kaiserplatz, Neustädter Tor, Spritzenhausplatz, Obere Neustadt, Jacobitorstraße, Im Badegarten, Hoelemannpromenade, Eisensteinstraße und Königsplatz) sowie im Kurpark, täglich von 8 bis 20 Uhr;

Hann. Münden: Betroffen ist der Bereich der Innenstadt auf Straßen, Wegen und Plätzen, täglich von 8 bis 20 Uhr;

Stadt Duderstadt: Maskenpflicht in den Bereichen Auf der Marktstraße, auf den Wallanlagen und das LNS-Gelände/Tabaluga Spielplatz sowie alle öffentliche Spielplätze in der Kernstadt und den Ortsteilen Breitenberg, Brochthausen, Desingerode, Esplingerode, Fuhrbach, Gerblingerode, Hilkerode, Immingerode, Langenhagen, Mingerode, Nesselröden, Tiftlingerode, Werxhausen und Westerode, täglich von 8 bis 20 Uhr;

Stadt Herzberg: Maskenpflicht im Bereich der Fußgängerzone auf Straßen, Wegen und Plätzen, montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr sowie samstags von 8 bis 17 Uhr;

Gemeinde Seeburg: für den „Traumspielplatz“, täglich von 8 bis 20 Uhr.

Karte: Das ist die Zone mit Maskenpflicht in Göttingen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.