Hilfe für Bedürftige

Coronavirus: Viele Tafeln müssen schließen, in Göttingen bleibt sie geöffnet

+
Göttinger Tafel bleibt vorerst geöffnet: Eine ehrenamtliche Mitarbeiterin bei der Jungen Tafel, packt in Räumen der Tafel Göttingen Obst in einen Korb. Auch die Tafeln in Niedersachsen und Bremen stellen sich auf mögliche Quarantäne-Szenarien wegen der Coronakrise ein. 

In Göttingen erhält die Tafel ihren Betrieb aufrecht, doch in vielen anderen Städten können die Essensausgaben für Bedürftige vorerst nicht mehr stattfinden. Die Tafeln sind nun auch auf junge Ehrenamtliche angewiesen.

Göttingen - Zunehmend mehr Tafeln in Niedersachsen stellen wegen des Coronavirus ihren Betrieb ein. In den betroffenen Städten könnte das zu einer misslichen Lage für bedürftige Menschen führen. Die Tafeln versuchen zwar alles, um die Lebensmittelversorgung ihrer Kunden aufrecht zu erhalten, – doch niemand weiß, wie lange das noch möglich ist.

Am Montag hatten ein Viertel der 106 Tafeln in Niedersachsen und Bremen ihren Betrieb eingestellt, wie Manfred Jabs, Erster Vorsitzender des Tafelverbandes Niedersachsen und Bremen unserer Zeitung bestätigte. Viele der ehrenamtlichen Mitarbeiter seien 60 Jahre oder älter und gehörten damit zur Risikogruppe. Da die Tafeln laut Jabs die Devise „Sicherheit geht vor“ ausgegeben haben, blieben einige dieser Ehrenamtlichen verständlicherweise zu Hause. „Ware, die wir verteilen können, ist genug da“, betont Jabs. Probleme gebe es vor allem bei der personellen Besetzung.

Coronavirus in Göttingen: So ist die Lage in der Stadt

Moritz Wiethaup, Geschäftsführer der Göttinger Tafel erklärte am Montag, dass der Betrieb an den Ausgabestellen in der Uni-Stadt aufrecht erhalten bleibe: „Stand heute werden alle Ausgaben wie gewohnt stattfinden. Wir machen das so lange weiter, bis wir nicht mehr dürfen.“ Alle anderen Veranstaltungen wie das Reparaturcafé oder die Rechtsberatung sind allerdings abgesagt.

In Göttingen sind viele der Ehrenamtlichen ebenfalls älter als 60 Jahre. So stehen auch der Tafel in der Uni-Stadt weniger Mitarbeiter zur Verfügung. Wiethaup betonte im Gespräch mit unserer Zeitung aber, welch wichtige Rolle die Tafeln für die Lebensmittelversorgung der Bedürftigen spielen. So gibt es auch kreative Lösungen. In Göttingen – ebenso wie in Nordhorn (Grafschaft Bentheim) – liefern bereits Schüler auf freiwilliger Basis Lebensmittelpakete an bedürftige Stammkunden direkt nach Hause.

Coronavirus in Göttingen: Schüler-Aufruf

Einige Tafeln, die ihre Türen vorübergehend schließen mussten, hoffen auf weitere Unterstützung – vor allem von jungen Menschen. So hätten die Vereine in manchen Städten einen öffentlichen Aufruf gemacht, ob es Schüler gebe, die bereit seien, ehrenamtlich zu helfen, berichtet der Tafel-Landesverbandsvorsitzende Jabs.

Die nun geschlossen Tafeln hätten meist Notdienste organisiert, so Jabs, der nach eigenen Angaben optimistisch bleibt: „Wir versuchen, alle Tafeln wieder zu öffnen.“ Verzwickt ist die Lage allerdings für Tafeln, die Räumlichkeiten der katholischen Kirche nutzten. Die Bistümer untersagten derzeit aus Sicherheitsgründen, ihre Häuser zu nutzen, bestätigte die Vorsitzende der Tafel in Nordhorn, Uschi Vox. Sie suche nun einen größeren Ausweichraum, in dem die Tafel einmal wöchentlich für zwei Stunden Lebensmittel verteilen könne.  mit epd

In der Coronakrise aus der Not eine Tugend gemacht: Eschweger Tafel nutzt Zwangspause für den Umzug.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.