Autokran war im Einsatz

Dachkonstruktion des Alten Rathauses: Neue Stahlträger wurden angeliefert

+
Stahlträger für das Dach des Alten Rathauses in der Göttinger Innenstadt: Er wurde in der Nacht angeliefert.

Göttingen. Die Zindelstraße in der Göttinger Innenstadt musste in dieser Woche in zwei Nächten gesperrt werden. Grund war die Anlieferung von Stahlträgern für die Dachkonstruktion des Alten Rathauses. 

Die Tragkonstruktion aus Stahl musste für die Statik der Decke unter dem dritten Walmdach an der Westseite des historischen Gebäudes eingebaut werden. Der Einbau war erforderlich, um die Lasten des Dachtragwerks abzufangen.

Die Stahlträger sind mehrmals geteilt, weil die dort installierte Lüfterzentrale nur einen manuellen Einbau zulässt. Die diversen Stahlteile wurden mit Hilfe eines Autokrans in die Höhe gezogen und anschließend durch eine vorbereitete Öffnung in das Innere des Gebäudes herabgelassen.

Der Einbau erfolgte nachts, um den Buslinienverkehr nicht zu beeinträchtigen. Die Ausstellungsräume sind während der Dauer der Arbeiten möglicherweise noch bis Donnerstag in dem betroffenen Bereich gesperrt.

Auf dem Arbeitsplan des ersten Bauabschnitts der umfangreichen Sanierungsmaßnahmen im Alten Rathaus standen 2016 und 2017 bereits die Sanierung und Restaurierung des Zinnenkranzes, die Erneuerung und Abdichtung der Dachentwässerung, Sanierungsmaßnahmen im Bereich des Dachstuhls, die statische Verstärkung der Walmdächer mit Stahlträgern und die Neueindeckung des Daches an der Ostseite. Jetzt wurde auch das dritte Walmdach des historischen Gebäudes fertig gestellt. 

Stahlträger für das Alte Rathaus in Göttingen

Stahlträger für das Alte Rathaus in Göttingen
Die Zindelstraße in der Göttinger Innenstadt musste in dieser Woche in zwei Nächten voll gesperrt werden. Grund war die Anlieferung von Stahlträgern für die Dachkonstruktion des Alten Rathauses. Dabei kam auch ein großer Autokran zum Einsatz. © Rampfel
Stahlträger für das Alte Rathaus in Göttingen
Die Zindelstraße in der Göttinger Innenstadt musste in dieser Woche in zwei Nächten voll gesperrt werden. Grund war die Anlieferung von Stahlträgern für die Dachkonstruktion des Alten Rathauses. Dabei kam auch ein großer Autokran zum Einsatz. © Rampfel
Stahlträger für das Alte Rathaus in Göttingen
Die Zindelstraße in der Göttinger Innenstadt musste in dieser Woche in zwei Nächten voll gesperrt werden. Grund war die Anlieferung von Stahlträgern für die Dachkonstruktion des Alten Rathauses. Dabei kam auch ein großer Autokran zum Einsatz. © Rampfel
Stahlträger für das Alte Rathaus in Göttingen
Die Zindelstraße in der Göttinger Innenstadt musste in dieser Woche in zwei Nächten voll gesperrt werden. Grund war die Anlieferung von Stahlträgern für die Dachkonstruktion des Alten Rathauses. Dabei kam auch ein großer Autokran zum Einsatz. © Rampfel
Stahlträger für das Alte Rathaus in Göttingen
Die Zindelstraße in der Göttinger Innenstadt musste in dieser Woche in zwei Nächten voll gesperrt werden. Grund war die Anlieferung von Stahlträgern für die Dachkonstruktion des Alten Rathauses. Dabei kam auch ein großer Autokran zum Einsatz. © Rampfel
Stahlträger für das Alte Rathaus in Göttingen
Die Zindelstraße in der Göttinger Innenstadt musste in dieser Woche in zwei Nächten voll gesperrt werden. Grund war die Anlieferung von Stahlträgern für die Dachkonstruktion des Alten Rathauses. Dabei kam auch ein großer Autokran zum Einsatz. © Rampfel
Stahlträger für das Alte Rathaus in Göttingen
Die Zindelstraße in der Göttinger Innenstadt musste in dieser Woche in zwei Nächten voll gesperrt werden. Grund war die Anlieferung von Stahlträgern für die Dachkonstruktion des Alten Rathauses. Dabei kam auch ein großer Autokran zum Einsatz. © Rampfel
Stahlträger für das Alte Rathaus in Göttingen
Die Zindelstraße in der Göttinger Innenstadt musste in dieser Woche in zwei Nächten voll gesperrt werden. Grund war die Anlieferung von Stahlträgern für die Dachkonstruktion des Alten Rathauses. Dabei kam auch ein großer Autokran zum Einsatz. © Rampfel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.