1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Dachstuhl von Mehrfamilienhaus brennt im Südharz aus – Gebäude ist unbewohnbar

Erstellt:

Von: Bernd Schlegel

Kommentare

Feuerwehr Symbolbild Blaulicht 112 Feuerwehrauto Feuerwehrwagen Foto: Mennecke
Böschungsbrand an der Autobahn 7 bei Göttingen: Die Feuerwehr ist im Einsatz. Es kommt zu Behinderungen. (Symbolbild) © Konstantin Mennecke

Großeinsatz für die Feuerwehren in Bad Lauterberg. Dort brannte ein Mehrfamilienhaus. Es ist zunächst unbewohnbar.

Bad Lauterberg – In einem dreistöckigen Mehrfamilienhaus in der Bad Lauterberger Innenstadt (Landkreis Göttingen) brach am Dienstag (03.01.2022) gegen 20.50 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache ein Feuer aus. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der Dachstuhl des Gebäudes bereits komplett in Flammen.

Sechsköpfige Familie ist gerettet

Es entstand erheblicher Sachschaden in noch unbekannter Höhe, so die Polizei. Als das Feuer ausbrach, hielt sich eine sechsköpfige Familie in ihrer Wohnung im ersten Obergeschoss auf. Sie wurden evakuiert und in einem nahe gelegenen Hotel untergebracht. Verletzt wurde niemand.

Brandursache ist weiterhin unklar

Die Brandursache ist weiterhin unklar. Beamte des Polizeikommissariats Bad Lauterberg haben mit den Ermittlungen begonnen. Der Brandort wurde dazu beschlagnahmt. Das Mehrfamilienhaus, in dessen Erdgeschoss sich eine Spielothek befindet, ist laut Polizei aktuell nicht bewohnbar.

95 Einsatzkräfte vor Ort

Etwa 95 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bad Lauterberg sowie der Wehren sämtlicher Ortsteile waren bis zum späten Abend im Einsatz. Für die Dauer der Löscharbeiten musste die Wissmannstraße teilweise gesperrt werden.

Polizei bittet um Hinweise von Zeugen

Zeugen des Geschehens werden nun von den Beamten nun gebeten, sich unter der Rufnummer 05524/9630 bei der Polizei in Bad Lauterberg zu melden. (Bernd Schlegel

Auch interessant

Kommentare