Rheingold-Express

Nostalgiefahrt: Dampfzug fährt zum Weihnachtsmarkt in das Rheintal

+
Hat den historischen Rheingold-Express am Haken: eine historische Dampflokomotive der Baureihe 01. 

Göttingen. Einen romantischen Bahnausflug mit dem Rheingold-Express können Interessierte am Samstag vor dem vierten Advent, 17. Dezember, unternehmen.

Dann findet eine Sonderfahrt mit einer Dampflok in das Rheintal statt.

Bis Hanau wird der historische Express von einer E-Lok gezogen. Dann wird eine Schnellzugdampflok der Baureihe 01 den Zug am Haken haben. Es geht über Bingen und Oberwesel vorbei an der Loreley nach Koblenz. Dort wechselt der Zug die Rheinseite. Die Fahrt führt dann nach Rüdesheim zum Weihnachtsmarkt der Nationen, berichtet der Verein Eisenbahn-Nostalgiefahrten aus Bebra. Er organisiert die vorweihnachtliche Aktion.

Die Fahrgäste können in Kreiensen (etwa 4.40 Uhr), Northeim (etwa 4.50 Uhr), Göttingen (etwa 5.05 Uhr) und Eichenberg (etwa 5.20 Uhr) zusteigen. Der Zug erreicht in der Nacht zum Sonntag wieder die Heimatregion.

Die Fahrt kostet für Erwachsene in der zweiten Klasse 99 Euro pro Person – Kinder bis 14 Jahre zahlen 74 Euro. Die Mitfahrt im historischen Buckel-Speisewagen kostet 199 Euro, für Kinder 150 Euro. Für die Mitfahrt im Rheingold-Barwagen sind 189 Euro (Kinder 142 Euro) zu zahlen. Im Fahrpreis der Rheingoldwagen ist ein Frühstück sowie ein Drei-Gänge-Menü am Mittag enthalten. 

Anmeldung und Kontakt: Verein Eisenbahn-Nostalgiefahrten-Bebra, Tel. 0 66 22/9 16 46 02 oder 0 66 75/2 89 99 85.

www.eisenbahn-nostalgiefahrten-bebra.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.