Bewerbung bis 30. Juni

Landkreis Göttingen vergibt Stipendien für angehende Erzieher

Das Gebäude des Landkreis Göttingen an der Reinhäuser Landstraße in Göttingen.
+
Der Landkreis Göttingen vergibt insgesamt 12 Stipendien für angehende Erzieher*innen.

Der Landkreis Göttingen vergibt zwölf Stipendien für die Ausbildung zum/zur Erzieher*in (m/w/d). Bewerbungen sind online bis zum 30. Juni möglich.

Göttingen - Die Ausschreibung richtet sich an Sozialassistenten, die im Anschluss an ihre Ausbildung die Qualifikation zum/zur staatlich anerkannten Erzieher*in absolvieren möchten beziehungsweise an Schüler, die ab dem 1. August eine Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten Erzieher*in an einer der drei folgenden Schulen absolvieren: Berufsbildenden Schule III am Ritterplan in Göttingen, Berufsbildenden Schule II Osterode am Harz sowie Vinzenz von Paul Schule Duderstadt.

Bis zu zwölf Stipendien werden vom Landkreis Gottingen vergeben. Die Förderung liegt pro Person bei 250 Euro pro Monat. Das Stipendium wird fur die Dauer von bis zu 24 Monaten gewährt und setzt die regelmäßige Teilnahme an der Ausbildung (Schulbesuch und Praktika) voraus, heißt es in einer Mitteilung des Landkreises.

Über die Vergabe entscheidet ein Bewilligungsausschuss, der sich aus Vertretern der drei oben genannten Berufsschulen sowie Vertretern des Fachbereiches Jugend der Kreisverwaltung zusammensetzt.

Die Ausschreibung mit weiteren Informationen und Angaben zu den Voraussetzungen finden Interessierte im Stellenportal für den öffentlichen Dienst „Interamt“.

Die Stellen-ID, mit der das Angebot von der Startseite interamt.de direkt gesucht werden kann, lautet 679044.

Weitere Informationen bei inhaltlichen Fragen gibt es beim Landkreis unter der Telefonnummer 0551/525 2780. Fragen zum Bewerbungsverfahren werden unter Telefon 0551/525 2624 beantwortet. (Melanie Zimmermann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.