Blutspende

Deutsches Rotes Kreuz lädt zur Blutspende in Göttingen ein

Beim Blutspendetermin im Mai: Petra Reußner, Kreisgeschäftsführerin des DRK-Kreisverbands Göttingen-Northeim, (links) und Natascha Sowada, Leiterin von Team 26 des Blutspendedienstes.
+
Beim Blutspendetermin im Mai: Petra Reußner, Kreisgeschäftsführerin des DRK-Kreisverbands Göttingen-Northeim, (links) und Natascha Sowada, Leiterin von Team 26 des Blutspendedienstes, freuten sich im Namen aller Mithelfenden über jeden, der zur Blutspende kommt.

Bluttransfusionen werden häufiger benötigt, als viele denken. Daher lädt das Deutsche Rote Kreuz (DRK) am Montag, 5. Juli, Interessierte in Göttingen wieder zur Blutspende ein.

Göttingen – „Täglich werden für Patienten in Deutschland rund 15 000 Bluttransfusionen benötigt, allein 2 300 davon in Niedersachsen“, heißt es in einer Pressemitteilung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Göttingen-Northeim. „Ohne ausreichende Anzahl an Blutspenden ist die Behandlung von Unfallopfern, Patienten mit Krebs oder anderen schweren Erkrankungen nicht sichergestellt.“

Weil Blutpräparate nur begrenzt haltbar seien, würden Blutspenden kontinuierlich und dringend benötigt, um auch weiterhin sicher durch die nächsten Monate zu gelangen. Interessierte können daher in der Zeit von 15.30 bis 19.30 Uhr zum Spenden in das Gemeindehaus der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde, Bürgerstraße 14 in Göttingen, kommen.

Das DRK weist daraufhin, dass die Blutspende auch in Coronazeiten sicher ist. Blutspendetermine würden beim DRK unter Kontrolle und in Absprache mit den Aufsichtsbehörden unter den höchsten Hygiene- und Sicherheitsstandards durchgeführt.

Wer sich gesund und fit fühle, könne zur Blutspende gehen. Menschen mit Erkältungssymptomen (Husten, Schnupfen, Heiserkeit, erhöhte Körpertemperatur) würden nicht zur Blutspende zugelassen. Bei Kontakt zu einem Coronavirus-Verdachtsfall oder einem Aufenthalt in einem Risikogebiet innerhalb der vergangenen Wochen, müsse bis zur nächsten Blutspende vier Wochen pausiert werden.

Nach einer Coronaschutz-Impfung ist laut DRK eine Blutspende bei Wohlbefinden am nächsten Tag möglich. (Sarah Schnieder)

Weitere Informationen unter blutspende.de/informationen-zum-coronavirus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.