Verkauf von Theaterkostümen

Deutsches Theater Göttingen: Aussortierte Kostüme suchen neue Besitzer

Hüte in den unterschiedlichsten Farben liegen auf einer Theaterbühne.
+
Handgefertigte Einzelstücke: Das Deutsche Theater Göttingen sortiert regelmäßig seinen Fundus aus. Samstag werden einige Stücke aus diesem verkauft.

Das Deutsche Theater Göttingen hat seinen Kostümfundus aussortiert. Einige der Stücke sowie Stoffreste werden nun am kommenden Samstag verkauft.

Göttingen - Einmal in dem Kostümfundus eines Theaters stöbern und am liebsten eines der aufwendig geschneiderten Kostüme mit nach Hause nehmen: Für viele ist das ein großer Traum, der zumindest in Teilen am kommenden Samstag auf dem Parkdeck des Deutschen Theaters (DT) wahr wird. Denn das Theater veranstaltet am 17. Juli einen Kostümfundus-Verkauf.

Auf dem Parkdeck auf der Rückseite des Theatergebäudes werden ab 15 Uhr Kostüme sowie Stoffreste verkauft. Bis 19 Uhr haben Theaterfans dann Zeit, in den ausgewählten Stücken aus dem Fundus zu stöbern und vielleicht sogar mit nach Hause zu nehmen.

Kostümteile werden häufig selber hergestellt

Historische und besondere Kostümteile werden am Deutschen Theater Göttingen in zwei Schneidereien oftmals selbst hergestellt. Nach ihrem Leben auf der Bühne, wenn eine Theaterproduktion abgespielt wird, gehen die Kostüme in den Fundus über.

Dieser muss aber nicht nur regelmäßig gepflegt werden, sondern auch aussortiert. Aus diesem Grund veranstaltet das Deutsche Theater Göttingen in unregelmäßigen Abständen Kostümverkäufe, um den Kleidungsstücken und Stoffresten ein neues Leben zu schenken. Und nun ist mal wieder soweit.

Verkauf der Kostüme findet nicht bei Regen statt

Das Deutsche Theater weist in einer Mitteilung darauf hin, dass der Verkauf bei Regen nicht stattfindet. (Melanie Zimmermann)

dt-goettingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.