Live-Übertragung am Samstag

Deutsches Theater: Uraufführung als Stream

Eine Szene aus „Alles Lüge“: Die Premiere mit (von links) Moritz Schulze, Hans Kaul, Gaia Vogel und Roman Majewski wird am Samstag im Internet übertragen.
+
Eine Szene aus „Alles Lüge“: Die Premiere mit (von links) Moritz Schulze, Hans Kaul, Gaia Vogel und Roman Majewski wird am Samstag im Internet übertragen.

Wegen der Corona-Pandemie muss das Deutsche Theater in Göttingen seinen Spielbetrieb bis Ende November unterbrechen. Trotzdem wird am Samstag, 7. November, ein Stück vorab uraufgeführt – per Live-Stream im Internet.

Göttingen – Der Liederabend „Alles Lüge und immer wieder wächst das Gras“ von Regisseur Niklas Ritter entstand nach einer Idee von Roman Majewski.

Zum 30-jährigen Jubiläum der Wiedervereinigung erarbeitet Regisseur Niklas Ritter gemeinsam mit dem Ensemble eine musikalische Familiengeschichte, die zurückblickt, in die Zukunft schaut und Geschichten vom Scheitern und von Erfolgen erzählt – von wahrgewordenen Träumen und leeren Versprechungen.

Der Stream, der unter zu.hna.de/dtgoe1120 aufgerufen werden kann, bleibt bis zum 14. November freigeschaltet. Wer das Stück im Theater erleben will, wird dazu am 5. Dezember die Möglichkeit haben. (bsc)

dt-goettingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.