1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Bücher „Dresden. Die Zeite Zeit“ und „Klimaangst“ werden in Göttingen vorgestellt.

Erstellt:

Von: Thomas Kopietz

Kommentare

Das Göttinger Literaturhaus wurde 2022 eröffnet.
Das Göttinger Literaturhaus wurde 2022 eröffnet. © Thomas Kopietz

Zwei Veranstaltungen des Literarischen Zentrum Göttingen stehen am Mittwoch und Donnerstag, 25. und 26. Januar, im Literaturhaus an der Nikolaistraße auf dem Programm. Schnellentschlossene können Karten an der Abendkasse erwerben.

Göttingen – Zunächst gastiert Kurt Drawert im Literaturhaus. Der preisgekrönte Autor hat ein wunderbares Buch über Dresden vorgelegt, es heißt „Dresden. Die zweite Zeit“ und ist ein Porträt über die faszinierende Stadt mit all ihrer Schönheit und ihren Wunden. Drawert lebte bis 1985 dort, kehrte just zurück und arbeitet dort als Stadtschreiber. Er liest am Mittwoch, 25. Januar, ab 20 Uhr aus dem Buch und spricht darüber mit Moderator Thomas Schäfer.

Donnerstag

„Klimaangst“ ist der Titel der Veranstaltung am Donnerstag 26. Januar, ab 20 Uhr: Es geht, darum, was die Klimakrise mit den jungen Menschen macht, den 14- bis 24-Jährigen, die sich für eine klimafreundliche Lebenswelt stark machen. Wie fühlen sie sich? Wie gehen sie mit der Angst um? Darüber sprechen im Literaturhaus Amelie Schomburg (Ko-Autorin des Buches „Klimaangst“), die Klima-Aktivistin Thao My Nguyen und Leon Fabian Caspari.  

Karten: Vorverkauf, www.literarisches-zentrum-goettingen.de und an der Abendkasse. Preise dort 10 Euro/ermäßigt 6 Euro.

(Thomas Kopietz)

Auch interessant

Kommentare