Göttingen: Wahl zum Baubürgermeister

Dienberg soll Leipzig zur Fahrradstadt machen

Er ist Leipzigs künftiger Baubürgermeister: Thomas Dienberg.
+
Er ist Leipzigs künftiger Baubürgermeister: Thomas Dienberg.

In Göttingen hat sich der frühere Baudezernent Thomas Dienberg unter anderem als Förderer des Fahrradverkehrs einen Namen gemacht. Nun kann er seine Erfahrungen in der sächsischen Großstadt Leipzig einbringen.

Göttingen/Leipzig – Dort wurde er mit großer Mehrheit zum Baubürgermeister der 560 000-Einwohner-Stadt gewählt. Zum 1. September tritt der Northeimer, der in der Kreisstadt auch Leiter des Bauamtes war, in der seit Jahren wachsenden Metropole sein Amt an.

Dienberg, Jahrgang 1962, war der einzige Kandidat bei der Wahl im Leipziger Stadtrat und wurde von den Grünen für das wichtige Amt vorgeschlagen. Insgesamt hatten sich 24 Bewerber um die Stelle bemüht, darunter ein interner. Am Ende des Auswahlverfahrens wurde Dienberg als geeignetste Kandidat vom Auswahlgremium für die Wahl im Stadtrat nominiert.

Dienberg war von 2004 bis 2019 Dezernent für Planen, Bauen und Umwelt in Göttingen. Drei Monate vor dem Ende seiner Amtszeit war er von Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) freigestellt worden, da die Vorstellungen beider auseinandergingen.

Die Leipziger Grünen versprechen sich viel. So sagt Dr. Tobias Peter, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Leipziger Stadtrat: Als bundesweit renommierter Fachmann und engagierter Verfechter einer qualitätvollen Baukultur hat Thomas Dienberg im Konflikt mit dem Göttinger Oberbürgermeister Haltung gezeigt.“

Sein klares Eintreten für die europäische Stadt sei angesichts der vielen städtebaulichen Herausforderungen, wie am Leuschnerplatz in Leipzig, kein Makel, sondern geradezu Qualitätsausweis, so Peter. Thomas Dienberg habe eine eindrucksvolle Bilanz bei der Verwirklichung der Mobilitätswende vorzuweisen, so Peter mit Blick auf den Fahrradverkehr. Er lobt auch den Bau des ersten Radschnellwegs Deutschlands in Göttingen. Die Grünen erhoffen sich, dass Dienberg in Leipzig ähnliche Akzente wie in Göttingen setzt.

Dort gibt es bereits eine Nachfolgerin für Dienberg. Zum 1. März trat Claudia Baumgartner das Amt der Stadtbaurätin an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.