Führungswechsel in der Justiz

Neuer Amtsgerichtsdirektor Dirk Amthauer: Jurist für spektakuläre Fälle

+
Dirk Amthauer: Er ist ab sofort Direktor des Amtsgerichts Göttingen.  

Göttingen. Dirk Amthauer (60) heißt der neue Direktor des Amtsgerichts Göttingen. Den bisherige Vorsitzende des Strafsenats am Oberlandesgericht Braunschweig ist durch spektakuläre Fälle bekanntgeworden.

Amthauer ist Nachfolger von Dr. Dietmar Brosche, der kürzlich in den Ruhestand ging. Viele kennen ihn als Vorsitzenden der Schwurgerichtskammer am Landgericht Göttingen, an das er im Januar 2000 kam. Während seiner Zeit am Landgericht begleitete er zahlreiche spektakuläre Fälle: Dazu gehört beispielsweise der Fall der „Schwarzen Witwe“ aus dem Landkreis Northeim. 

Sie führte Beziehungen zu älteren Herren und hatte einen Hilfsarbeiter angestiftet, um an das Vermögen der Männer zu kommen. Vier Rentner im Alter zwischen 71 und 84 Jahren starben. Zu den Fällen, die im Gedächtnis blieben, zählen zudem die Prozesse um die Schlapphutbande, die für gewaltsame Banküberfälle verantwortlich war sowie der Bowlingbahnmord, bei dem es um den gewaltsamen Tod der Besitzerin einer Bowlingbahn in der Uni-Stadt ging.

„Ich schätze die Qualität der Rechtsprechung in Göttingen“, sagt Amthauer. Folgerichtig absolvierte seine juristische Ausbildung weitgehend in Göttingen: So war er 1983 und 1984 Referendar am Amtsgericht Göttingen und hat dort viel juristisches Handwerkszeug bekommen, das er nun an junge Kollegen weitergeben will.

Die Karriere Amthauers

Anfang 1987 trat Amthauer in den Justizdienst ein. 1991 wurde er zum Richter am Landgericht Göttingen ernannt und war später von 1996 bis Ende 1999 an das Niedersächsische Justizministerium in Hannover abgeordnet, wo er sich zuletzt als Referatsleiter vor allem mit Fragen des Strafrechts befasste.

Während dieser Abordnung wurde Amthauer 1998 zum Richter am Oberlandesgericht befördert. Nach seiner Zeit am Landgericht Göttingen folgte im September 2010 seine Beförderung zum Vorsitzenden Richter am Oberlandesgericht Braunschweig. Dort hat er unter anderem zahlreiche Verwaltungstätigkeiten übernommen. „Ich habe dort erfahren, wie wichtig und spannend es ist, einen Laden am Laufen zu halten.“ Die offizielle Einführung des neuen Amtsgerichtsdirektors wird in Kürze stattfinden. Ein Termin steht noch nicht fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.