Wallanlagen, berühmte Persönlichkeiten und Stadtfriedhof

Stadtführungsfestival: Drei Entdeckungstouren durch Göttingen

+
Göttinger Persönlichkeiten: Gelehrte Bürger wie Georg Christoph Lichtenberg – hier seine illuminierte Skulptur am Alten Rathaus – sind Thema einer Stadtführung.

Göttingen. Wer auf Entdeckungstour durch die Stadt Göttingen gehen will, hat in dieser Woche gleich dreimal Gelegenheit dazu.

Im Rahmen des Stadtführungsfestivals stehen ein Spaziergang auf dem Wall, Göttinger Persönlichkeiten und ein Rundgang über den Stadtfriedhof auf dem Programm.

Von der Bastion zur Promenade

Ein Spaziergang über den Wall: Viele markante und sehenswerte Punkte zeugen von seiner wechselvollen Geschichte und dem Wandel von der Befestigungsanlage aus dem 14. Jahrhundert zu einer der ältesten und schönsten Grünanlagen der Stadt. Eine Station der Führung ist das „Bismarckhäuschen“, das dem späteren Reichkanzler Otto von Bismarck während seiner Göttinger Studienzeit als Domizil diente. Darüber hinaus werden Mühlen und Denkmäler besucht. Zudem wird Wissenswertes über den an den Wall grenzenden Alten Botanischen Garten vermittelt. Treffpunkt: Mittwoch, 21. Oktober, 13 Uhr, Altes Rathaus.

Gelehrte, Bürger, Originale

Göttinger Persönlichkeiten: Außergewöhnliche Menschen prägen die Geschichte Göttingens, kluge Köpfe begründen den exzellenten Ruf der Georgia Augusta. Bei einem Rundgang durch die Altstadt lernen Teilnehmer der Führung Göttinger Gelehrte wie Georg Christoph Lichtenberg, Carl Friedrich Gauß und Friedrich Wöhler kennen. Vorgestellt werden auch bedeutende Frauen wie Dorothea Schlözer, Caroline Michaelis und Therese Heyne sowie Göttinger Originale wie Bäckermeister Ernst Honig und die schlagfertige Bine Gassmann. Treffpunkt: Freitag, 23. Oktober,15 Uhr, Altes Rathaus.

In Memoriam

Ein Rundgang über den Stadtfriedhof: Auf dem alten Stadtfriedhof an der Kasseler Landstraße sind die Gräber zahlreicher berühmter Persönlichkeiten, darunter acht Nobelpreisträger, zu finden. Bei einem Spaziergang durch die Anlage wird es eine Einführung in die Geschichte des traditionsreichen Friedhofs gegeben. Danach werden die interessantesten Grabmale besucht und der private und berufliche Lebensweg bekannter Persönlichkeiten wird nachgezeichnet. Treffpunkt:: Samstag, 24. Oktober, 13.30 Uhr. Parkplatz Jheringstraße. (p)

Weitere Informationen: www.goettingen-tourismus.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.