Eröffnung im Alten Rathaus

Drei Wochen Märchen pur: Start zur Märchenwoche

+
Märchenhaft: Das Theaterduo „Stille Hunde“ treten am 23. September, ab 20 Uhr, im Rahmen der zehnten Märchenwoche im Apex auf. 

Göttingen. Die Göttinger Märchenwoche kehrt zurück: Die zehnte Auflage steht unter dem Motto „Sterne und Taler“. Von Mittwoch, 16. September, bis Sonntag, 4. Oktober, finden in und um Göttingen wieder viele Veranstaltungen rund um bekannte Märchen statt.

Mit der Göttinger Märchenwoche rückt der Verein Göttinger Märchenland nicht nur die Geschichten der Brüder Grimm, sondern auch die Märchen anderer Autoren und Sammler aus der ganzen Welt in den Fokus.

Mit unterschiedlichen Veranstaltungen – Ausstellungen, Lesungen, Erzählstunden, Theater, Musik, Kino, Führungen durch spezielle Bibliotheken, Ballett, Musical, Vorträge, Stadtführungen, Wanderungen auf Märchenpfaden und Workshops an Schulen – präsentieren sich Künstler aus der Region und von außerhalb. Die vielen Veranstaltungen finden in der Stadt Göttingen und im Landkreis, an verschiedenen Orten statt.

Die zehnte Göttinger Märchenwoche zeigt zwei Ausstellungen: im Apex Göttingen werden „Schaukästen“ der Künstlerin Irmhild Schwarz ausgestellt und in der Galerie am Thie, Bovenden, präsentiert der Verein viele Dinge rund um „Kitsch und Kunst mit Märchen“ vom 4. bis 18. Oktober in der Alten Schule.

Eröffnet wird die Märchenwoche, deren Programm sich vor allem mit dem zweiten Band der grimmschen „Kinder- und Hausmärchen“ auseinandersetzt, am Mittwoch, 16. September, ab 19 Uhr im Alten Rathaus in Göttingen.

Außerdem beteiligen sich an der Märchenwoche die Tanzschule art la danse, die eine eigens dafür entwickelte Choreographie zu dem Märchen „Sterntaler“ in der Alten Fechthalle, Geiststraße 6, aufführen. Das Sterntaler-Ballett wird am Samstag und Sonntag, 19. und 20. September, ab 16.30 Uhr von den Tänzerinnen der Kinderballettklasse aufgeführt.

Herr Müller und seine Band geben am Dienstag, 22. September, um 16 Uhr ein Konzert für Kinder im Kino Lumière, Geismarlandstraße 19, in Göttingen. „Der Herkules ist weg“ heißt das Programm und ist eine Musikerzählung mit verschiedener Märchenfiguren der Brüder Grimm.

Die Theatermacher „Stille Hunde“ bringen am Mittwoch, 23. September, ab 20 Uhr die szenische Lesung „gesottenes und gebratenes“ auf die Bühne im Apex, Burgstraße 46, auf.

Märchenhaft lustig wird es aber auch am Donnerstag, 1. Oktober, ab 20 Uhr im Lumière mit der Impro-Show der Comedy-Company und ihrer „Expedition ins Märchenreich“. (cge)

Karten für die Veranstaltungen der Märchenwoche gibt es in der Tourist-Information im Alten Rathaus, Markt 9 in Göttingen, Telefon 0551/499 80 31. www.goettingen-tourismus.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.