Universitätsmedizin Göttingen

Dreieinhalb Monate Umbauzeit: Neue Räume für Seelsorge in der Göttinger Uni-Klinik

Gruppenfoto vor den neuen Räumlichkeiten der Klinikseelsorge der UMG
+
Neue Räume der Klinikseelsorge an der UMG: (von links): Dechant Wigbert Schwarze, Pastoralreferentin Dr. Annette Stechmann, Prof. Dr. Lorenz Trümper (Vorstand Krankenversorgung), Klaus Fricke (Leiter Gebäudemanagement), Pastorin Christiane Möhle und Superintendent Dr. Frank Uhlhorn.

Die evangelische und katholische Klinikseelsorge haben im November 2021 gemeinsam ihre neuen Besprechungsräume in der UMG bezogen.

Göttingen – Die neuen Räumlichkeiten befinden sich direkt an der Patientenbibliothek auf der „Ebene 0“ des zentralen Klinikgebäudes.

Mit einer ökumenischen liturgischen Feier weihten Dechant Wigbert Schwarze, Superintendent Dr. Frank Uhlhorn und beide Seelsorge-Teams die neuen Räume ein. In dreieinhalb Monaten Bauzeit wurden sie komplett neu aufgebaut und eingerichtet, die Kosten von etwa 40.000 Euro hat die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) übernommen.

Die 52 Quadratmeter großen Räume dienen der ungestörten Besprechung, Beratung und dem seelsorgerischen Gespräch. Das gilt für alle Patienten und deren Angehörigen. Ausdrücklich sind auch die Mitarbeiter der UMG angesprochen, die Möglichkeit zu nutzen. Die neuen Räume ergänzen die Büros der Klinikseelsorge hinter dem Andachtsraum im Übergang zum Bettenhaus 2, die bestehen bleiben.

Die Feier fand in Gegenwart von Vertretern des UMG-Vorstandes, der Pflegedirektion, des Gebäudemanagements unter den Vorgaben der UMG Corona-Bedingungen mit 3G-Regel, Maskenpflicht und Abstandsregelung statt.

„An der UMG kümmern wir uns nicht nur um den Leib, sondern auch um die Seele. Hier ist die Klinikseelsorge ein wichtiger und zentraler Partner. Wir wissen, dass unsere Patienten bei einem Besuch der Klinikseelsorge Vertrauen und Verlässlichkeit erfahren.

Die UMG macht allen Menschen ein Angebot zur Ausübung ihrer religiösen Bedürfnisse. Als universitäre Medizin und als Klinikum ist die UMG konfessionell nicht gebunden, sondern religiös neutral“, sagte Prof. Lorenz Trümper, Vorstand Krankenversorgung, in seinem Grußwort. (Thomas Kopietz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.