Durchsuchungen in Thüringen

Polizei findet Drogen, Patronen und Granaten – Mann festgenommen

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens.
+
In einer Wohnung in Nordhausen findet die Polizei Drogen, Patronen und Granaten. Waffen.

In einer Wohnung in Nordhausen macht die Polizei einen interessanten Fund. Ein 44-jähriger Mann wird festgenommen – das LKA ermittelt.

Nordhausen – Drogen, Patronen und Granaten fanden Polizisten bei Durchsuchungen im Zusammenhang mit Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

In der Wohnung eines „hinreichend, polizeibekannten 44-jährigen Mannes“, wie die Polizei Nordhausen meldet, fanden die Ermittler am Mittwoch (13.10.2021) neben verschiedenen Betäubungsmitteln, wie Crystal und Ecstasytabletten, auch mehrere scharfe Patronen und zwei Wurfgranaten.

Nordhausen: Polizei findet Waffen und Drogen – 44-jähriger Mann festgenommen

Da die Zündfähigkeit der Granaten vor Ort nicht festgestellt werden konnte, rückten die Spezialisten des Thüringer Landeskriminalamtes aus Erfurt an. Sie sicherten die Granaten. Deren Untersuchung steht noch aus.

Der 44-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Ein Haftrichter erließ am Donnerstagmittag Haftbefehl gegen den Mann. Er wurde noch am Nachmittag in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. (tko)

Kürzlich musste die Polizei in Nordhausen wegen „randalierender und gewaltbereiter“ Männer ausrücken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.