1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Nach Galeria-Insolvenz: Droht der Karstadt-Filiale in Göttingen die Schließung?

Erstellt:

Von: Melanie Zimmermann

Kommentare

Die Galeria Karstadt-Filiale an der Groner Straße in Göttingen.
Die Galeria Karstadt-Filiale an der Groner Straße in Göttingen: Wird der Standort in der Uni-Stadt in bester Lage wirklich bald geschlossen? © Melanie Zimmermann

Galeria muss angesichts der erneuten Insolvenz einige Häuser schließen. Auch die Karstadt-Filiale in Göttingen soll auf der Abschussliste stehen.

Göttingen – Wie geht es nach der Insolvenz von Galeria Karstadt Kaufhof mit dem Standort Göttingen weiter? Eine Antwort darauf könnte es nun geben: Demnach soll eine aufgetauchte Liste verraten, welche Galeria Filialen von einer Schließung betroffen sein dürften. Darunter befindet sich auch der Standort Göttingen.

Nach einem aktuellen Bericht der Süddeutschen Zeitung gibt es mittlerweile erste Informationen, welche Standorte die erneute Insolvenz von Galeria Karstadt Kaufhof überleben werden – und welche offenbar nicht. Demnach sollen rund 60 der insgesamt noch verbliebenen 131 Standorte von der Schließung betroffen sein. So auch die Filiale in Göttingen.

Galeria-Insolvenz: Karstadt-Filiale in Göttingen könnte offenbar geschlossen werden

Beim Galeria Management hüllt man sich zu den neuesten Informationen in Schweigen. „Über die jüngsten Entwicklungen bei Galeria informieren Sie sich gerne in unserer aktuellen Pressemeldung“, heißt es kurz und knapp aus der Presseabteilung auf Anfrage der Göttinger HNA-Redaktion.

In besagter Pressemitteilung geht es um die Einigung zu ersten Eckpfeilern des künftigen Filialnetzes. Im Zuge der Verhandlungen zu einem Interessenausgleich und Sozialplan habe sich das Galeria Management und der Gesamtbetriebsrat auf erste Eckpunkte geeinigt.

Galeria Management zur Insolvenz: Verhandlungen laufen

„Bereits jetzt steht fest, dass die Filialen in der jetzigen Struktur und Anzahl nicht aufrechterhalten werden können. Insbesondere von den Verhandlungen mit den Vermietern hängt ab, welche Filialen von Galeria weiterbetrieben werden können oder geschlossen werden müssen“.

Aufgrund dieser laufenden Gespräche mit Vermietern und möglichen Erwerbern habe man sich darauf geeinigt, einzelne Standorte nicht zu kommentieren. Die Zahl der Filialen, die im Fokus der Prüfung einer Schließung standen, konnte laut Mitteilung jedoch deutlich reduziert werden.

Insolvenz: Online-Händler zieht Angebot zur Galeria-Übernahme zurück

Ursprünglich hatte der Onlinehändler Buero.de erklärt, einen Teil der Filialen von Galeria Karstadt Kaufhof übernehmen zu wollen. Er hatte das Angebot dann aber Ende Dezember wieder zurückgezogen und dies mit „veränderten Rahmenbedingungen“ begründet.

Der Online-Händler „buero.de“ soll auch Interesse an der Galeria-Filiale in Göttingen gehabt haben. Das Zittern für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geht also weiter. (Melanie Zimmermann)

Auch interessant

Kommentare