Fahrt in die Partnerstadt

Duo radelt für den guten Zweck von Göttingen nach Cheltenham

+
Start zur Radtour: Achim Sterr (links) und Bürgermeister Ulrich Holefleisch (rechts) verabschiedeten Paul Berry (2.v.l.) und Rob Adkins vor Beginn der ersten Etappe am Neuen Rathaus.  

Göttingen. Paul Berry und Rob Berry starteten am Mittwoch zu einer besonderen Radtour. Sie fahren in einer Woche von Göttingen in die Partnerstadt Cheltenham.

Dabei sammeln Berry (37) und Adkins (47), Direktoren der Firma Officeworx, für Benachteiligte. 2500 Pfund, umgerechnet 2830 Euro, sind bislang schon zusammengekommen. Beide hoffen, dass der Betrag während der Tour noch weiter ansteigt. Die Tour führt unter anderem über Paderborn, Münster, Nimwegen, Hoek van Holland, Harwich, Harlow, Bicester bis nach Cheltenham. Göttingen ist von Cheltenham 827 Kilometer Luftlinie entfernt. Die kürzeste Straßenverbindung ist 982 Kilometer lang, allerdings muss in diesem Fall natürlich der Weg über den Kanal mit dem Schiff zurückgelegt werden.

Auf den ersten Kilometern der Tour im Bereich der Uni-Stadt wurden Berry und Adkins von Göttingens Bürgermeister Ulrich Holefleisch begleitet. Er überreichte beiden außerdem einen Gänseliesel-Anstecker. Vor drei Jahren führte die beiden Hobbysportler eine Spenden-Radtour von London nach Paris. Weitere Informationen zu der Aktion gibt es im Internet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.