Bau von E-Radschnellweg: Es gibt Verzögerungen wegen Betonplatten

Betonplatten: Sie wurden an der Kreuzung Berliner Straße/Godehardstraße in Göttingen (Bild) entdeckt. Dadurch verzögern sich die Bauarbeiten für den E-Radschnellweg. Foto: Rampfel

Göttingen. Der Fortgang der Bauarbeiten zur Fertigstellung des E-Radschnellweges, der künftig auf einer Länge von etwa vier Kilometern den Göttinger Bahnhof mit dem Nordcampus der Universität verbindet, verzögert sich etwas. Das berichtet die Stadtverwaltung.

Zum Zeitpunkt der Planung nicht bekannte und erst jetzt entdeckte Betonplatten im Erdreich der Kreuzung Berliner Straße/Godehardstraße machen kurzfristig eine Umplanung zur Verlegung der Kabeltrassen und zur Aufstellung der Signalmasten nötig.

Die in mehreren Phasen vorgesehenen Arbeiten im Bereich der Bahnhofszufahrt beginnen deshalb nicht am Dienstag, 7. April, sondern erst am Montag, 13. April. Auf Montag, 27. April, wird auch der Start der Bauphase am Knoten Kreuzbergring/Goßlerstraße verschoben. Weitere Informationen gibt es im Internet. (bsc)

www.eradschnellweg.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.