Besondere Auszeichnung

EAM-Preis: 6000 Euro für Rosdorfer Seniorenprojekt

+
Auszeichnung für das Seniorenprojekt: Ina Fischer (Mitte), Vorsitzende des Vereins (Mitte), bei der Preisverleihung in der EAM-Zentrale in Kassel. Sie wurde von ihrer Mitstreiterin Friedericke Bergel (rechts daneben) begleitet. Georg von Meibom, Geschäftsführer der EAM (rechts), Winfried Becker, Kuratoriumsmitglied der EAM-Stiftung, und Göttingens Erste Kreisrätin Christel Wemheuer (von links) gratulierten. 

Rosdorf/Kassel. Der Verein der Förderer und Freunde des Diakonischen Werks St. Johannis hat für sein Projekt einer Männer-Werkstatt im Seniorenpflegeheim „Johannishof“ der Diakonie in Rosdorf mit 6000 Euro den ersten Preis der Stiftung des kommunalen Energieversorgers EAM bekommen.

Die Werkstatt, die in einem ehemaligen Gartenhaus eingerichtet werden soll, wird vor allem an Demenz erkrankten Männern helfen, ihre restlichen Fähigkeiten zu erhalten. Auch das Selbstwertgefühl der Bewohner soll so gestärkt werden. Örtliche Handwerker hätten bereits ihre Mithilfe beim Aufbau der Werkstatt zugesichert, berichtete Ina Fischer, Vorsitzende des Vereins, bei der Preisverleihung in der EAM-Zentrale in Kassel.

3000 Euro erhält der Heimat- und Förderverein Lauenberg e. V. in Dassel im Landkreis Northeim für die Modernisierung einer ökologischen Schwimmteichanlage. Dafür ist die Installation einer Fotovoltaik-Anlage geplant, die Ökostrom für die notwendige Schwimmteichtechnik produzieren soll. Außerdem soll der Boden im Eingangsbereich und im Bistro erneuert werden.

Der Heimat- und Kulturverein Benterode erhält 2000 Euro für die Pflanzaktion „Ein Obstbaum für jedes Kind“ im Staufenberger Ortsteil Benterode im Altkreis Münden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.