Ehrungen für Schüler bei Göttinger Woche "Wissenschaft & Jugend“

Haben herausragende Leistungen erbracht: Hier sind die siegreichen Schüler zu sehen, die am Dienstag im Alten Rathaus ausgezeichnet wurden. Foto: Lawrenz

Göttingen. Für herausragende Leistungen in Wettbewerben sind 32 Schüler der Göttinger Gymnasien und der Georg-Christoph-Lichtenberg Gesamtschule im Rahmen der Göttinger Woche „Wissenschaft & Jugend“ im Alten Rathaus geehrt worden.

Göttingen. Für herausragende Leistungen in Wettbewerben sind 32 Schüler der Göttinger Gymnasien und der Georg-Christoph-Lichtenberg Gesamtschule im Rahmen der Göttinger Woche „Wissenschaft & Jugend“ im Alten Rathaus geehrt worden.

Mit ihnen war die Bühne im Alten Rathaus am Dienstagabend gut gefüllt.

Ein Roboter, der malen und zeichnen kann, eine Nacktschnecken-Abwehr oder Handy-Nachrichten für Blinde - das ist nur ein Bruchteil der guten Ideen, für die die Göttinger Schüler ausgezeichnet wurden. In „der Stadt, die Wissen schafft“ gratulierte ihnen der Göttinger Bürgermeister Wilhelm Gerhardy. Vor einem Publikum aus Eltern und Lehrern konnten sie ihre Ideen erklären. Auch dass es für die jungen Kreativen weitergeht, wurde in der Feierstunde deutlich. Für ihre Arbeit zu der Frage, ob die in Deos enthaltenen Aluminiumsalze zu Chromosomenbrüchen in Lymphozyten führen können, hat die Abiturientin Leona Suren zum Beispiel nicht allein beim Regionalwettbewerb von „Jugend forscht“ den ersten Platz in der Sparte Biologie erhalten. Als Sonderpreis fährt sie zu einem Seminar im Deutschen Museum in München. Hannah Schlüter konnte wegen der Bundesrunde der Mathematik-Olympiade in Jena im Alten Rathaus nicht dabei sein. Geehrt wurden auch Hanna Kronen und Greta Diederich vom Hainberg-Gymnasium. Mit ihren Bildern waren sie beim Internationalen Mal- und Kurzfilm-Wettbewerb „jugend creativ“ der Volksbanken und Raiffeisenbanken mit ersten Preisen auf Landes- und Bundesebene ausgezeichnet worden. Am Freitag wird es noch einmal spannend: In Luxemburg stellt sich Diederichs Bild der Konkurrenz aus ganz Europa.

Mit Adele und Bruno Mars schafften die Jazzaholics vom Otto-Hahn-Gymnasium eine schwungvolle Umrahmung der Feierstunde, erstmals organisiert von der neuen Referentin für Wirtschaft und Wissenschaft der Stadt, Ekaterina Ershova. Wie die Göttinger Woche „Wissenschaft und Jugend“ feiert die OHG-Bigband mit Bandleader Christian Preuninger im kommenden Jahr den 20. Geburtstag.

Dass nicht alle Geehrten bei der Feierstunde im Alten Rathaus anwesend waren, erklärte Moderatorin Sibylle Bertram: Viele seien auf Klassenfahrten. Ihre Urkunden nahmen stellvertretend Lehrer oder Eltern entgegen. Im Sinne der Überschrift vom Mal- und Kurzfilm-Wettbewerb „Fantastische Helden und echte Vorbilder“ zollte Bertram auch den Lehrern Anerkennung für ihren Beitrag als „Helden im Hintergrund“.

Die Preisträger

Die ausgezeichneten Schüler sind Mathilde Witt (OHG, 9. Jahrgang), Linus Frey und Jörn Aurisch (OHG, 8.Jhg.), Leona Suren (THG, Abiturientin), Sophia Neuland (THG, Abiturientin), Jan Eric Rolf und Vinzent Munzel (FKG, 5. Jhg.) Arthur Berns, Kauan Schuani, Martin Hesse und Adrian Dobbelstein (MPG, 9. Jhg.), Nikolaus Vertovec (IGS, Abiturient), David Joel Belger und Michael Friedrichs (IGS, 7. Jhg.), Paul Löffler und Youssef Adham ( FKG, 8. Jhg.), Lavranz Söffker (MPG, 10. Jhg), Finn Manegold (IGS, 8.Jhg), Charlotte Neef und Lara Marie Koch (FKG, 8.Jhg.), David Hildebrand (OHG, 5. Jhg.), Fabian Dickhardt (FKG, Abiturient), Hannah Schlüter (FKG, 11 Jhg.), Anneke Borcherding (OHG, 9. Jhg), Julia Risting (OHG, 10. Jhg.), Maren Petrich (MPG, Abiturientin), Henri Marienhagen und Jonas Grajcar (OHG, 9.Jhg), Stella Hofmann (FKG, 7.Jhg.), Johanna Thöma (OHG, 9. Jhg.), Hanna Kronen (HG, Abiturientin) und Greta Diederich (HG, Preis für 5. bis 6. Jhg.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.