Bündnis kündigt Demonstration an

Eichsfeldtag der NPD: Protest formiert sich in Göttingen

+
Vor einigen Jahren: In Leinefelde wurde gegen eine NPD-Kundgebung und -Konzert demonstriert.

Göttingen/Leinefelde. Initiativen aus Südniedersachsen und Thüringen haben Proteste gegen den „Eichsfeldtag“ der rechtsextremen NPD am Samstag, 1. September, in Leinefelde angekündigt.

Die Demonstration der Nazi-Gegner startet an diesem Tag um 14.30 Uhr am Bahnhof, wie Paula Schuchardt vom Bündnis „Es reicht. Schluss mit dem Neonazi-Festival in Leinefelde“ in Göttingen mitteilte.

Die NPD organisiert seit 2011 „Eichsfeldtage“ mit Rechtsrock-Konzerten, Reden von Funktionären sowie einem Familien- und Kinderprogramm. Es kamen jeweils mehrere hundert Rechtsextremisten aus dem In- und Ausland – und viele Gegendemonstranten. Eine Begründung für die Aktion gegen die NPD ist die zunehmende Gewalt von rechten Gruppierungen. (tko/epd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.