Strafbefehl

Beim Duschen gefilmt: Fußballtrainer aus Göttinger Raum muss Strafe zahlen

+
Beim Duschen gefilmt: Die versteckte Kamera war unter einem Waschbecken entdeckt worden.

Die „Spanner“-Affäre um einen Fußballtrainer aus dem Landkreis Göttingen hat jetzt auch strafrechtliche Konsequenzen: Er soll eine Geldstrafe von 8400 Euro zahlen. 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Göttingen hat das Amtsgericht gegen den 47-Jährigen einen Strafbefehl erlassen.

Weil er in einem Sporthaus mit einer versteckten Kamera heimlich Fußballspielerinnen beim Duschen gefilmt habe, soll der Trainer eine Geldstrafe von 120 Tagessätzen zu je 70 Euro (insgesamt 8400 Euro) zahlen, teilte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Frank Laue, mit. 

Außerdem sollen die Videokamera und die Datenträger mit den abgespeicherten Aufnahmen eingezogen werden.

Mehrere Dutzend Frauen sollen betroffen sein

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Trainer sechs Taten vor, die er zwischen April 2015 und Oktober 2018 begangen haben soll. Demnach soll der 47-Jährige im Duschraum eines Sporthauses eine Kamera montiert und damit Fußballerinnen aus mehreren Vereinen beim Duschen gefilmt haben. 

Mehrere Dutzend Frauen seien betroffen gewesen, sagte Laue. Strafrechtlich sei dies als Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch die Anfertigung von Bildaufnahmen zu werten. Das Gesetz sieht hierfür eine Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren oder eine Geldstrafe vor.

Der Strafbefehl ist noch nicht rechtskräftig

Der Strafbefehl ist noch nicht rechtskräftig. Sollte der Trainer dagegen Einspruch einlegen, käme es zu einer öffentlichen Verhandlung vor dem Amtsgericht Göttingen.

Aufgeflogen waren die voyeuristischen Aktivitäten im vergangenen Herbst. Damals hatte die Ehefrau des Trainers im Sporthaus in Sieboldshausen eine versteckte Kamera entdeckt, die unter einem Waschbecken angebracht war. 

Die Kamera wurde dann der Polizei übergeben. Bei der Auswertung der Bildaufnahmen fiel der Verdacht auf den Ehemann der Spielerin. 

Der 47-Jährige hatte danach sein Amt als Fußballtrainer niedergelegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.