Täter entkamen unerkannt

Einbrüche in zwei geschlossene Göttinger Hotels am Wochenende

Göttingen – Aus einem wegen der Corona-Pandemie geschlossenen Hotel an der Göttinger Jüdenstraße haben Einbrecher am vergangenen Wochenende Bargeld in noch unbekannter Höhe gestohlen.

Das teilt die Göttinger Polizei mit.

Demnach drangen die Täter durch eine gewaltsam geöffnete Terrassentür in das Gebäude ein und brachen dort mehrere Türen auf. Mit dem dabei entdeckten Geld entkamen die Einbrecher in unbekannte Richtung, so die Polizei.

Auch in ein ebenfalls ruhendes Hotel an der Kasseler Landstraße in Göttingen versuchten es am Wochenende offenbar Einbrecher. Nach Angaben der Polizei waren in der Nacht zu Samstag Unbekannte in das Foyer gelangt und hatten dann versucht, die Tür zum Büro aufzubrechen. Dabei lösten die Eindringlinge vermutlich den Alarm aus. Sie flüchteten ohne Beute.

Von den Tätern fehlt in beiden Fällen bislang jede Spur. Hinweise nimmt die Göttinger Polizei unter Tel. 0551/491-2115 entgegen.  ana

Rubriklistenbild: © Daniel Maurer/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.