1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Eine Unterschrift im Goldenen Buch: Japanische Generalkonsulin besucht Göttingen

Erstellt:

Von: Kira Müller

Kommentare

Im Beisein von Oberbürgermeisterin Petra Broistedt (links) und Universitätspräsident Professor Dr. Metin Tolan (rechts) durfte sich die japanische Generalkonsulin Kikuko Kato im Goldenen Buch der Stadt Göttingen eintragen. An ihrer Seite: Vizekonsul Ryosei Terai.
Im Beisein von Oberbürgermeisterin Petra Broistedt (links) und Universitätspräsident Professor Dr. Metin Tolan (rechts) durfte sich die japanische Generalkonsulin Kikuko Kato im Goldenen Buch der Stadt Göttingen eintragen. An ihrer Seite: Vizekonsul Ryosei Terai. © Kira Müller

Die japanische Generalkonsulin Kikuko Kate trug sich in das Goldene Buch der Stadt ein. Hintergrund war ein Austausch mit der Oberbürgermeisterin und dem Uni-Präsidenten.

Göttingen – Im Beisein von Oberbürgermeisterin Petra Broistedt und Universitätspräsident Professor Dr. Metin Tolan durfte sich die japanische Generalkonsulin Kikuko Kato im Goldenen Buch der Stadt Göttingen eintragen.

An ihrer Seite: Vizekonsul Ryosei Terai. Grund war das Kennenlernen der Beteiligten. Durch die Pandemie musste das Treffen mehrfach geschoben werden.

Als Generalkonsulin ist Kato zum ersten Mal in der Uni-Stadt zu Besuch. „Es ist immer gut im Austausch zu bleiben“, erklärt Broistedt. Es gebe schon viele Jahre eine Verbindung von Göttingen zu Japan. (Kira Müller)

Auch interessant

Kommentare