Elektro-Autos parken ab Juli in Göttingen umsonst

+
Das E-Auto vom Typ BMW i3: Vorn auf dem Nummernschild sieht man das E, das ab Juli auf städtischen Parkplätzen das gebührenfreie Parken erlaubt.

Göttingen. Gute Nachrichten für E-Autofahrer: In den von der Stadt Göttingen bewirtschafteten Parkzonen muss für das Parken von elektrisch betriebenen und mit dem Kennbuchstaben E versehenen Autos ab Samstag, 1. Juli, keine Gebühr mehr bezahlt werden.

Das teilte die Stadtverwaltung mit. Unter Beachtung der jeweils geltenden Parkhöchstdauer reicht künftig die Parkscheibe.

Einen entsprechenden Vorschlag hatte die Verwaltung dem Rat der Stadt unterbreitet. Dieser beschloss am 12. Mai dieses Jahres die Änderung der Göttinger Parkgebührenordnung.

Dieser zunächst noch eher symbolische Beitrag der Stadt zur Förderung und Stärkung der E-Mobilität in Deutschland ist auf drei Jahre befristet, heißt es weiter.

Alle städtischen Parkscheinautomaten der Uni-Stadt sollen mit Aufklebern versehen werden, die auf die neue Regelung hinweisen.

In der Stadt Göttingen sind zur Zeit 58 elektrisch betriebene Fahrzeuge gemeldet. Die Parkgebühreneinnahmen belaufen sich jährlich auf rund 2,7 Millionen Euro. (pdg/vsa)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.