Endlich Ferien: Göttinger Schüler stimmen sich auf die nächsten sechs Wochen ein

+
Einstimmen auf die Sommerferien: David (14, von links), Moritz (15), Lilly (15) und Lea (15) lassen das Schuljahr im Weender Freibad in Göttingen ausklingen.

Göttingen. Für über eine Million Schüler haben heute in Niedersachsen die Ferien begonnen und auch in Göttingen kühlen sich die Schülerinnen und Schüler bei den Temperaturen am liebsten im Freibad ab.

Viele Aktionen bei School's-Out-Party: Charlotte (10) spielt mit riesigen Seifenblasen.

Für den letzten Schultag organisierte der Fachdienst für Jugendarbeit und -förderung, dem Förderverein des Freibads Weende und der Göttinger Sport und Freizeit GmbH sowie den Jugendzentren der Stadt Göttingen eine School's-Out-Party im Weender Freibad. Im hinteren Teil des Bads wurde der Ball gekickt, weiter vorne erklommen vor allem die Mädchen eine Kletterwand während sich überwiegend Jungs beim Bungee-Run mit einem Bungeeseil maßen.

Für David, Moritz, Lilly und Lea ist es ein Vorgeschmack auf die nächsten sechs Wochen. Nach einem anstrengenden Schuljahr wollen sie sich in diesen Sommerferien mit vielen Besuchen im Freibad belohnen. Denn erst am 2. September hat der Schulalltag sie wieder.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.