Enkeltrick-Anrufer gingen leer aus

+
Ziel von Betrügern: Senioren.

Göttingen. Mit dem so genannten Enkeltrick haben Anrufer am Freitag versucht, zahlreiche Senioren in Göttingen und im Raum Duderstadt übers Ohr zu hauen. Die Betrüger gingen in allen Fällen leer aus.

Wie die Göttinger Polizei am Samstag mitteilte, waren vor allem Senioren Ziel der Anrufer. Die Masche ist immer die gleiche. Durch das Vorgaukeln eines Verwandtschafts- oder Freundschaftverhältnisses versuchen die Anrufer einen angeblichen Notfall vorzutäuschen. Dabei wird oftmals versucht, Mitleid und Sorge zu erzeugen, um den Opfern Geld abzuluchsen.

Bei den Fällen am Freitag, die der Polizei bekannt wurden, gingen die Täter leer aus. Die Polizei warnt eindringlich vor solchen Anrufen. Sie rät, andere Familienangehörige um Rat zu fragen oder sich nach so einem Anruf direkt bei der Polizei zu melden. (p)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.