Landkreise Göttingen und Osterode

Entschuldungshilfe: Land überweist fast 36 Millionen Euro

Göttingen. Das neue Jahr startet mit einem historischen Tag für die Landkreise Göttingen und Osterode. Am Donnerstag ist die Entschuldungshilfe des Landes Niedersachsen eingegangen.

Der Landkreis Göttingen bekam 35,9 Millionen Euro, der Landkreis Osterode erhielt 44,3 Millionen. Das Land überwies die Hilfe für die vergangenen Jahr besiegelte Kreisfusion, die zum 1. November 2016 erfolgen wird. Der Landkreis Göttingen habe nun keine kurzfristigen Kredite mehr, teilte Landrat Bernhard Reuter erfreut mit. Der Höchststand bei den sogenannten Kassenkrediten betrug 2011 noch 68 Millionen Euro.

„Die Entschuldung ist eine positive Zensur in der Geschichte des Landkreises Göttingen. Wenn sich die Rahmendaten nicht verschlechtern, können wir endlich wieder im erforderlichen Maß investieren und den Investitionsstau des letzten Jahrzehnts Schritt für Schritt beseitigen“, sagte Reuter. Als Schulden für Investitionen verbleiben beim Landkreis noch etwa 64 Millionen. Euro. Allerdings steht diesen Schulden im Gegensatz zu konsumtiven Schulden auch Vermögen gegenüber. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.