Entsorgungsbetriebe und BUND werben für Schulstart mit dem Blauen Engel

+

Göttingen. Bevor vor Schuljahrsbeginn Familien auf Einkaufstour gehen, um sich mit Schulheften, Blöcken und Ordnern einzudecken, setzten sich die Göttinger Entsorgungsbetriebe (GEB) und der Naturschutzbund BUND an einem Gemeinschaftsstand am Dienstag vor dem Göttinger Gänseliesel für einen Schulstart mit dem Blauen Engel ein.

Wenn sich Eltern, Schüler und Lehrer bewusst nur dort mit Schulmaterial eindeckten, wo es Umweltprodukte mit diesem Logo gibt, ließen sich Wälder schonen und viel Energie sparen, betonten Maja Heindorf (GEB) und Hermann Merkord (BUND) an ihrem Info-Stand. Auf dem Bild demonstrieren sie, wie viel Holz für einen Klassensatz Hefte benötigt wird.

Wer wissen will, wo es Umweltpapier gibt, kann sich bei den GEB, Tel. 40 05 400, und beim BUND, Tel. 56 156, oder auf www.bund-goettingen.de erkundigen. Außerdem gibt es an mehreren Schulen Schülerfirmen, die Umwelthefte verkaufen. (p)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.