Winterpause beginnt im November

Saison-Biotonnen werden nicht mehr geleert

+
Nicht betroffen: Von der Winterpause betroffen sind nur die Saisontonnen. Der reguläre Biomüll wird weiter geleert.

Göttingen. Ab November werden die Saison-Biotonnen nicht mehr geleert. Dies teilte Maja Heindorf von den Göttinger Entsorgungsbetrieben (GEB) mit.

Noch bis Ende Oktober würden die Tonnen im 14-täglichen Rhythmus geholt. Die neue Saison starte erst wieder im April.

Für den Fall, dass bis Anfang November noch Baum- und Strauchabfälle zu entsorgensind, bieten die GEB an, diese grundstücksbezogen abzuholen. Die entsprechenden Abholtermine stehen Abfallkalender.

Abweichend von den saisonalen Leerungen können laut Heindorf Säcke mit Laub und krautigen Gartenabfällen das ganze Jahr zur Biotonnenentleerung gestellt werden.

Kleine Mengen Biomüll könnten außerdem gegen Bezahlung ganzjährig beim Recyclinghof an der Rudolf-Wissell-Straße 5 abgegeben werden.

Kompostwerk in Betrieb

Private und gewerbliche Grünabfälle nimmt ab sofort außerdem auch wieder das Bioenergiezentrum, Königsbühl 98, entgegen. Nachdem ein Teil der Anlage im August durch einen Brand zerstört worden war, ist es seit Montag, 17. Oktober, wieder montags bis freitags zwischen 7 und 16.30 Uhr geöffnet. Angeliefert werden können Baum- und Strauchschnitt sowie Garten- und Parkabfälle.

Weitere Informationen zur Müllentsorgung gibt es unter www. geb-goettingen.de. Das Bioenergiezentrum ist außerdem telefonisch unter der Servicenummer 0551/ 400 5 400 erreichbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.