Lions-Frauen spenden 3586 Euro

Erdbeerfest-Erlös für den Schulbauernhof

Welche Torte darf’s denn sein? Göttingens Lions-Club-Präsidentin Gila Hoepfner im Kundengespräch auf dem Erdbeerfest am Gänseliesel. Foto: Schröter

Göttingen. Einen vollen Erfolg feierten am Samstag der Lions Club „Göttinger Sieben“ und der Inner Wheel Club (IWC) mit ihrem dritten Erdbeerfest am Gänseliesel.

Der Verkauf von Erdbeertorten, Erdbeermarmeladen, Erdbeergetränken und selbst von den Mitgliedern gebastelten Erdbeer-Artikeln brachte 3586 Euro ein, die komplett dem Internationalen Schulbauernhof in Hardegsen gespendet werden.

„Wir haben uns im Vorfeld den Schulbauernhof angesehen und finden es toll, dass dort Schulklassen hingehen und lernen können, wie Landwirtschaft eigentlich funktioniert“, sagt Lions-Club-Präsidentin Gila Hoepfner. Daher freue es sie umso mehr, dem UNESCO-Projekt eine derart stolze Summe zukommen lassen zu können. Hoepfners Dank ging an die Firma Mecke in Holtensen, die die Erdbeeren gespendet hatte, an die rund 20 Helferinnen und Helfern, die sich beim Erdbeerfest engagiert haben sowie an die Besucher, die diesen Rekorderlös (im vergangenen Jahr waren es noch 2346 Euro gewesen) erst ermöglichten.

„Spenden wie diese sind ein ganz wichtiger Beitrag für unsere pädagogische Arbeit“, freute sich Claudia Eicke-Schaefer vom Internationalen Schulbauernhof in der Hardegser Ortschaft Hevensen. Und gerade jetzt könne man das Geld besonders gut gebrauchen: „In unserer Küche hat der Konvektomat gerade seinen Geist aufgegeben und daher werden wir die Spende für die Anschaffung eines neuen Gerätes nutzen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.