1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Erfolgreiche Bilanz: Göttinger Jugendparlament pflanzt neue Bäume

Erstellt:

Von: Bernd Schlegel

Kommentare

Pflanzaktion bei Hardegsen: Dort half das Göttinger Jugendparlament bei der Wiederaufforstung eines Waldstücks.
Pflanzaktion bei Hardegsen: Dort half das Göttinger Jugendparlament bei der Wiederaufforstung eines Waldstücks. © privat/nh

Die Arbeit des Göttinger Jugendparlaments ist erfolgreich. Die Bilanz vor der Neuwahl im Juni kann sich sehen lassen.

Göttingen – Die Spendenaktion „Ein Wald für Göttingen“ des Jugendparlaments ist ein großer Erfolg. Bislang kamen gut 19 000 Euro zusammen. Demnächst werden zudem neue junge Parlamentarier gewählt.

Allein ein Spendenlauf am Max-Planck-Gymnasium erbrachte etwa 14 000 Euro. Im Winter fuhren dann 20 Jugendliche mit der Organisation „Goepflanzt“ in ein Waldstück bei Hardegsen und pflanzten dort gemeinsam mit Förster Ralf Sepan etwa 1000 neue Buchen auf einer Fläche, die zuvor von Stürmen zerstört worden war.

Zum Abschluss der Baumaktion sind ein Spendenkonzert und eine weitere Brief-Aktion an die Göttinger Gewerbetreibenden geplant. Neben der Pflanzaktion in der Region soll auch ein Stück Regenwald in Nicaragua entstehen.

Zu den weiteren Aktivitäten gehörte ein Kurs zum Thema nachhaltiges Kochen. Dabei gab es Unterstützung von der BBS Ritterplan in Göttingen. Außerdem ist eine Müllsammelaktion auf dem Wall in Vorbereitung. Weiterhin wurden Unterstützungspakete an Obdachlose und Bedürftige verteilt.

In Kürze steht die Neuwahl des Jugendparlaments an. Noch bis zum 16. Mai können sich Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren, die in Göttingen wohnen oder eine Göttinger Schule besuchen, bewerben. Die Wahl findet vom 15. bis 22. Juni statt. Außerdem werden ständig „freie Mitarbeiter“ für die Parlamentsarbeit gesucht. bsc

Kontakt: Jugendparlament Göttingen, Tel. 0551/400-3668, E-Mail: jugendparlament@goettingen.de jugendparlament-goettingen.de

Auch interessant

Kommentare