Erlebnis-Turnfest: Göttingen erwartet mehr als 20.000 Teilnehmer

Show: Auf den Bühnen wird es beim Erlebnis-Turnfest 2016 in Göttingen auch hochkarätige, farbenprächtige und akrobatische Auftritte geben. Foto: nh

Göttingen. Fünf Tage lang wir Göttingen das Mekka des niedersächsischen Sports: beim Erlebnis-Turnfest 2016 vom 23. bis 27. Juni.

Was ist das Erlebnis-Turnfest? 

Am ersten Tag der niedersächsischen Sommerferien startet das Erlebnis Turnfest vom 23. bis 27. Juni 2016   und das zum zweiten Mal nach 1955 in Göttingen. Es istNorddeutschlands größtes Breitensportspektakel – aber es gibt auch zahlreiche Wettkämpfen. Veranstalter ist der Niedersächsische Turnerbund (NTB). Im Boot ist auch die Stadt Göttingen, die mit großen Ereignissen dieser Art Erfahrung hat, siehe „Mission Olympic“.

Was wird in Göttingen geboten? 

Herzstück wird der Erlebnis-Pfad sein, der die zahlreichen Spiel- und Sportangebote an der Innenstadt-Bühne mit dem Erlebnis-Park etwas außerhalb rund um den Sportpark Jahnstadion verbindet. Dazu gibt es viele Veranstaltungen und Wettkämpfe, zu denen 27.000 Teilnehmer in den Sparten des Turnerbundes erwartet werden.

Wie wird man Teilnehmer beim Erlebnis-Turnfest? 

Mit der Zahlung des Turnfest-Beitrags (Erw. 27 Euro, Jugendliche 20 Euro, Kinder bis inkl. 5 Jahre frei) erhält jeder Teilnehmer eine Turnfest-Karte, ein Festabzeichen, ein Event-Programm und den Turnfest-Stadtplan zur Orientierung. Die Festkarte berechtigt zur kostenlosen Nutzung aller Buslinien in der Stadt Göttingen, ist Bedingung für die Teilnahme an kostenpflichtigen Wettkämpfen, Wettbewerben und Vorführungen und Eintrittskarte für die Gemeinschaftsunterkünfte. Bei Veranstaltungen mit Eintritt gilt für Teilnehmer: 20 Prozent Ermäßigung. Anmeldungen bis 9. Mai.

Wo werden die vielen Teilnehmer untergebracht? 

In Göttingen und Umgebung werden in der ersten Ferienwoche die Schulen und Sporthallen als Unterkunfte hergerichtet. Insgesamt ein immenser logistischer Aufwand. Die Unterkünfte kosten je Übernachtung zehn Euro, im Kindercamp mit Mittag- und Abendessen 20 Euro pro Person.

Was gibt das Kultur- und Begleitprogramm her? 

Viel – vor allem auch viel kostenlos ohne Eintritt auf den N-Joy- und NDR1-Bühnen. Das Musikprogramm kann sich hören lassen: mit dabei sind auch die Guano Apes, Marquess, Tonbandgerät und als Top-Star Stefanie Heinzmann, die auch das Eröffnungskonzert am Donnerstag, 23. Juni, um 20.30 Uhr bestreiten wird. Die Guano Apes um Sängerin Sandra Nasic haben sogar eine Göttinger -Vergangenheit. Nasic besuchte das Göttinger Hainberg-Gymnasium.

Was gibt es speziell für die Jugend? 

Für Kinder und Jugendliche wird in der Innenstadt, am Kiessee und speziell auf dem Erlebnispfad viel geboten: von der Wasserbaustelle über Zirkuswelt bis zu Bewegungslandschaften und Mitmachprogrammen. Die Turnerjugend bietet vom Rave bis zur Tuju-Party viel zum Mitfeiern.

Wobei können sich Gruppen beweisen? 

In Wettbewerben wie dem Rendezvous der Besten, in Gruppenwettkämpfen und dem Fun-Dance-Contest. Bei der Stadion-Gala sind originelle und wirkungsvolle Großgruppenbilder gefragt.

Es gibt auch einen Erlebnispark. Was hat es damit auf sich? 

Dort stehen am Kiessee-Ostufer und am Parkplatz Jahnstadion die beiden Großbühnen, gibte es Abenteuer-Sport-Angebote, die Wettkämpfe im Jahnstadion und eine Turnfest-Messe. Hier gibt es auch Biergarten-Atmosphäre. Denn das Sportfest soll auch zum Entspannen anregen – Zeit für Treffen und Gespräche bieten.

Gibt es weitere Besonderheiten? 

Es wird das erste Drachenbootrennen in Göttingen auf dem Kiessee geben. Dazu können sich noch Mannschaften anmelden.

• Alle Informationen zum Erlebnis-Turnfest in Göttingen und die Anmeldungen dazu gibt es im Internet unter: www.erlebnisturnfest.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.