Suche nach einem verschwundenen Zauberstab

Erstes Escape-Room-Spiel für Kinder in Göttingen

+
Rätselspaß im Märchenwald: Daria Bernwald hat mit selbstgebastelten Utensilien einen Märchenraum gestaltet, in dem Kinder Rätsel lösen können.

Göttingen. Mordfälle lösen und im Dschungel auf Schatzsuche gehen – das alles in einem verschlossenen Raum mit 60 Minuten Zeit.

Daria Bernwald hat in Göttingen einen Märchenraum eröffnet, in dem ausschließlich Kinder das Rätsel um den verschwundenen Zauberstab lösen dürfen.

Unter dem Namen „Last Resort“ bietet Bernwald Room-Escape-Spiele an. Erwachsenen stehen ein Dschungel- sowie ein Krimiraum zur Verfügung. Einen Raum für Kinder habe sie von Anfang an aufbauen wollen. „Ich wollte schon immer mit Kindern arbeiten, das hat bisher aber nie geklappt“, sagt die 26-Jährige. Und weil Kinder für Neues leicht zu begeistern sind und Eltern oftmals nach Beschäftigungen suchen, war die Idee des Spieleraums für Kinder geboren.

Rotkäppchen und der böse Wolf sitzen gemeinsam im Schaukelstuhl, Rapunzel wartet in ihrem Turm und die sieben Zwerge suchen im Wald nach Schneewittchen – mit viel Liebe zum Detail hat Bernwald den Raum für Kinder gestaltet. Das sei aber nicht einfach gewesen, erzählt sie. „Ich wollte den Schwerpunkt auf die Märchen der Brüder Grimm legen. Aber es ist sehr schwer, Möbel und Dekoration dafür zu finden.“

Vieles im Raum ist selbst gebastelt: Den Turm, in dem Rapunzel lebt, hat sie aus Pappmaché hergestellt, ein Tarnnetz deutet den Blätterwald an. Auch die Rätsel habe sie sich selbst ausgedacht. Sich dabei in Kinder hineinzuversetzen, sei eine Herausforderung gewesen. „Die Rätsel dürfen natürlich nicht zu schwer sein“, sagt Bernwald.

Kinder bis zwölf Jahre können sich eine Stunde lang auf die Suche nach dem verschwundenen Zauberstab machen, der dann hilft, die Märchen wieder in die richtige Reihenfolge zu bringen. Bis zu sechs Kinder können die Rätsel gemeinsam lösen, jünger als sechs Jahre sollten sie aber nicht sein. „Mindestens zwei Kinder in der Gruppe sollten schon lesen und schreiben können.“

Eine betreuende Person könne die Kinder zusätzlich beim Rätsel lösen unterstützen – kostenlos. Im Gegensatz zu anderen Escape Rooms schließt Bernwald die Türen aber nicht ab. „Ich möchte, dass die Kinder den Raum verlassen können, wenn sie wollen“, sagt die 26-Jährige.

Interessierte können Spiele in einem der drei Räume bis zu 24 Stunden vorher im Internet buchen. Der Märchenraum kostet für ein Kind sieben Euro, Begleitpersonen zahlen nichts.

• Weitere Informationen: www.last-resort.me oder per Mail an daria@last-resort.me.

Lesen Sie auch:

- Date Night in Kassel: Im Live Escape Game die Liebe finden

- "Escape Rooms": Wenn der Ausbruch zum Gruppenerlebnis wird

- Gemeinsam gegen die Uhr: Erstes Room-Escape-Spiel in Göttingen

- Tresor-Knacker am Werk: Live Escape Game jetzt auch in Kassel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.