Ganzjährige Blumenwiese für Insekten

Etwa 5000 Blüten bieten Nahrung für Bienen, Schmetterlinge und Co. in Bovenden

+
Ute Stutz und Manfred Fiedler haben in Bovenden eine ganzjährige Blumenwiese angelegt. 

Etwa 5000 Blüten lassen einen 50 Meter langen und 1,20 Meter breiten sowie einen zehn Meter langen und zwei Meter breiten Streifen in einem Wohngebiet am Mühlenweg in Bovenden zu einer Attraktion werden. 

Dafür gesorgt haben Manfred Fiedler und seine Lebensgefährtin Ute Stutz haben nämlich eine ganzjährige Blumenwiese für Insekten angelegt.

Seit Mitte April und bis in den Herbst hinein bieten unterschiedliche Pflanzen Nahrung für Bienen, Schmetterlinge und weitere Insekten. „An einem Morgen habe ich etwa 150 Bienen an unserer Wiese gezählt“, erzählt Manfred Fiedler stolz. Schmetterlinge seien in diesem Jahr jedoch noch keine dabei gewesen.

Der „merkbare Rückgang der Insekten“ habe die beiden dazu motiviert, etwas für die Umwelt zu tun. „Dagegen müssen wir was machen und wir haben ja auch genügend Platz“, schildert Fiedler. „Bienen und Schmetterlinge sind schließlich auch sehr wichtig für unsere Natur und das besonders während der Corona-Krise“, fügt er hinzu.

Etwa 5000 Blüten versorgen Bienen, Schmetterlinge und weitere Insekten mit Nahrung. 

So haben sie die Idee auf der Gemeinschaftsanlage am Mühlenweg umgesetzt. Es sei vor allem darauf zu achten, die richtigen Pflanzen für Bienen zu säen, erklärt der Naturliebhaber. „Alle Blüten auf unserer Wiese sind Pflanzen, die Bienen auch tatsächlich anfliegen“, betont Fiedler.

80 Prozent der Blumen haben sie mit Samen aus der Natur gepflanzt, 20 Prozent wurden dazu gekauft, wie zum Beispiel gelber Mohn aus Kalifornien. Mit der Blumenerkennungsapp „PlantNet“ informieren sich die beiden über die verschiedene Pflanzenarten auf ihrer bunten Wiese. Die App gibt es für Apple und Android.

Wer selbst eine ganzjährige Blumenwiese für Insekten anlegen will, findet weitere Informationen zu diesem Thema im Internet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.