Europäische Union fördert „Enlight“

EU-Geld für Uni und das Europa-Netz

Prof. Hiltraud Casper-Hehne
+
Uni-Vize-Präsidentin: Prof. Hiltraud Casper-Hehne

Die Universität Göttingen ist mit acht weiteren Universitäten im Team verbunden: „Enlight“ heißt das europäische Netzwerk.

Göttingen – Jetzt hat die Uni mit ihren Partnern von „Enlight“ 2,5 Millionen Euro Fördergeld eingeworben. Ziel des Projekts „Enlight Rise“ ist es, die Wettbewerbsfähigkeit der beteiligten Universitäten zu erhöhen sowie Stärken der Partner auf hohem Niveau anzugleichen und zusammenzuführen.

„Mit Enlight Rise können wir die Kooperationen mit unseren Partneruniversitäten im Enlight-Netzwerk qualitativ weiter ausbauen“, sagt Prof. Hiltraud Casper-Hehne, Vizepräsidentin für Internationales der Uni Göttingen. „Das Projekt ermöglicht es uns, die exzellente Forschung im Netzwerk noch stärker zu internationalisieren und damit die Voraussetzung für institutionell gefestigte europäische Spitzenforschung zu schaffen.“

Die weitere Internationalisierung soll neue herausragende Forscherinnen und Forscher nach Göttingen locken. Darüber hinaus setzt Enlight Rise auf einen stärkeren Austausch zwischen Uni, regionaler Wirtschaft und Gesellschaft. „Hier kann der Wissenschaftsstandort Göttingen sein Potenzial im Herzen Europas ausspielen“, sagt Casper-Hehne selbstbewusst. „Die Universität positioniert sich als eine Brücke zwischen der europäischen Wissenschaftsgemeinschaft und den lokalen Unternehmen und Arbeitgebern.“

Eine stärkere Betonung des Themas Open Science soll dafür sorgen, dass Forschungsergebnisse stärker als bisher in die Gesellschaft hineinwirken. Auf der personellen Ebene schafft „Enlight Rise“ neue Entwicklungsmöglichkeiten für Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, indem es institutionelle Hürden abbaut sowie über das Netzwerk neue Möglichkeiten schafft – auch für Karrieren in der Wissenschaft.

Informationen über das Hochschulnetzwerk Enlight sind im Internet unter enlight-eu.org zu finden. (Thomas Kopietz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.