Göttingen: „Europa ist wie ein Fahrrad“

Bundesbankvorstand Burkhard Balz war bei den „Göttinger Europagesprächen“

Bundesbankvorstand Burkhard Balz (CDU) bei der Vortragsreihe „Göttinger Europagespräche“.
+
Bundesbankvorstand Burkhard Balz (CDU) bei der Vortragsreihe „Göttinger Europagespräche“.

In der Vortragsreihe „Göttinger Europagespräche“ der Göttinger Europa-Union sprach Bundesbank-Vorstandsmitglied Burkhard Balz am Montag über die aktuellen Herausforderungen für den Finanzplatz Europa.

  • 35 Gäste waren im Alten Rathaus
  • Der Bundesbankvorstand berichtete über die erfolgreichen Maßnahmen der Politik
  • Das Corona-Hilfspaket von der EU begrüßte der Bundesbankvorstand

Göttingen – „Ich freue mich sehr, dass in Zeiten von Corona dennoch so viele Gäste unserer Einladung gefolgt sind“, sagte der Kreisvorsitzende der Europa-Union, Harm Adam.

Europagespräche in Göttingen: 35 Gäste waren im Alten Rathaus

Immerhin 35 Interessierte waren zur ersten Präsenzveranstaltung unter Corona-Bedingungen mit begrenztem Platzkontingent ins Alte Rathaus gekommen, um sich die Ausführungen von Burkhard Balz anzuhören, mit ihm darüber zu diskutieren und eigene Fragen zum Thema einzubringen.

„Europa ist wie ein Fahrrad. Hält man es an, dann fällt es um“, begann Balz mit einem Zitat des ehemaligen EU-Kommissionsvorsitzenden Jaques Delors, um dann zunächst auf die aktuelle, durch die Corona-Pandemie stark angespannte Situation in Deutschland einzugehen.

Europagespräche in Göttingen: Der Bundesbankvorstand berichtete über die erfolgreichen Maßnahmen der Politik

Der Bundesbankvorstand berichtete über die – aus seiner Sicht – erfolgreichen Maßnahmen der Politik, um die Wirtschaft zu stützen, und versicherte, dass die Deutschen Banken trotz der Krise gut aufgestellt seien.

„Die Banken sind solide mit Kapital ausgestattet und verfügen über ausreichende Puffer, um für Situationen wie diese und die zu erwartenden Kreditausfälle gerüstet zu sein“, so Balz. Auch die erhöhte Staatsverschuldung werde sich aus seiner Sicht stemmen lassen. „Ich sehe nicht die Gefahr, dass Deutschland sich übernimmt“, sagte er.

Europagespräche in Göttingen: Das Corona-Hilfspaket von der EU begrüßte der Bundesbankvorstand

Was die staatliche Beteiligung an Firmen angehe, möge diese in der aktuellen Situation wohl nötig sein. „Aber der Staat sollte sich so schnell wie möglich wieder zurückziehen, denn er ist ganz sicher nicht der bessere Unternehmer“, betonte Balz.

Das von der EU aufgelegte Corona-Hilfspaket in Höhe von 650 Milliarden Euro begrüßte der Bundesbankvorstand. „Ich finde es sehr positiv, dass die Vergabe der Mittel an Bedingungen geknüpft ist“, so Balz. Schulden auf EU-Ebene dürften allerdings aus seiner Sicht nicht die Regel werden.

Europagespräche in Göttingen: Es sei wichtig, dass nationale Finanzplätze künftig ihre Kräfte bündeln

Neben Corona stehe Europa allerdings aktuell vor weiteren großen Herausforderungen, allen voran der Brexit. „Ich bin mit nicht sicher, ob am Ende tatsächlich ein umfassendes Handelsabkommen zustande kommt“, zeigte er sich angesichts der schleppend verlaufenden Verhandlungen skeptisch.

„Die Akteure sollten sich auf alle Eventualitäten einstellen, auch auf einen harten Brexit.“ Es sei wichtig, dass nationale Finanzplätze wie Frankfurt, Paris, Amsterdam oder Luxemburg künftig ihre Kräfte bündeln, um den Wegfall von London als wichtigsten europäischen Finanzplatz zu kompensieren. (Per Schröter)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.