Europawahl 2019

Aktion des Stadtjugendrings Göttingen: Wenn die Schule zum Test-Wahllokal wird

Jugendliche können Stimme abgeben: Der Stadtjugendring Göttingen bietet eine EU-Probewahl. Foto: Ralf Hirschberger/dpa

Göttingen – Anlässlich der bevorstehenden Europawahl organisiert der Stadtjugendring Göttingen ein „U18-Wahllokal“ und geht in Schulen.

Dort dürfen unter 18-Jährige wählen gehen. Zusätzlich liegen Informationen zur Europawahl und den politischen Parteien bereit. So gaben die "Minderjährigen" Kinder und Jugendlichen am Freitag, 17. Ma im Gruppenraum des Stadtjugendrings an der Düsteren Straße 20a ihre Stimmen ab. Danach werden die Stimmen ausgezählt und die Ergebnisse weitergeleitet.

Mehr noch: Die Vertreter des Stadtjugendrings sind auch in den weiterführenden Schulen in Göttingen unterwegs. Im Felix-Klein-Gymnasium stimmten mehr als 200 Schülerinnen und Schüler für "ihre" Europawahl ab. 

In dieser Woche geht es vor dem eigentlichen Europa-Wahltermin, Sonntag, 26. Mai, in Schulen weiter: Abstimmen ist dann am Montag, 20. Mai, ab 9.40 Uhr im Hainberg-Gymnasium und am Mittwoch, 22. Mai, ab 11.30 Uhr im Otto-Hahn-Gymnasium.

„Es ist uns sehr wichtig, dass die Stimme von jungen Menschen in der Politik gehört wird. Das U18-Wahllokal ist nur eine von vielen Methoden, mit der wir versuchen, die Wünsche und Interessen von Kindern und Jugendlichen besser sichtbar zu machen“, sagt Lorenz Sieben vom Stadtjugendring-Vorstand. 

Außerdem plädiert der Jugendring dafür, das Wahlalter auf 16 Jahre zu senken. „Erfahrungen aus den U18-Wahlen der vergangenen Jahre zeigen, dass junge Menschen die Wahlen durchweg sehr ernst nehmen“, sagt Sieben.

Das Veranstaltungsformat U18-Wahl wird vom Deutschen Bundesjugendring koordiniert und hat Tradition: Bei der Bundestagswahl 2017 gingen knapp 220 000 Kinder und Jugendliche in über 1500 Wahllokalen in Deutschland wählen. Nach Angaben vom Netzwerk U18 wurden in diesem Jahr bis Anfang Mai schon über 1000 Wahllokale angemeldet.  mmo/tko

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.