Männer sollen für Serie verantwortlich sein

Fahndungserfolg: Göttinger Polizei hat Einbrecher-Trio ermittelt

Symbolbild zur Einbruchserie.
+
Einbruchserie: Die Polizei ermittelte drei Tatverdächtige.

Fahndungserfolg für die Göttinger Polizei: Sie hat ein Trio ermittelt, das für eine umfangreiche Einbruchserie verantwortlich sein soll.

Göttingen – Die Einbrüche, die Beamten gehen von einer dreistelligen Zahl aus, begannen laut Polizei im Sommer vergangenen Jahres. Die Verdächtigen, Männer im Alter von 39, 43 und 46 Jahren, hatten es in der Regel auf Keller beziehungsweise Dachböden in Mehrfamilienhäusern abgesehen. Das Diebesgut umfasste alles, was gelagert wird, darunter alte Bekleidung, alte Fernseher und Konserven, aber auch teuren Alkoholika, Fahrräder sowie hochwertige Werkzeuge.

Die Ermittlungen des zweiten Fachkommissariats führten in der zweiten Januar-Woche zu dem Trio. Laut Polizei sind sie der „Betäubungsmittelszene“ zuzurechnen. Gegen einen 39-Jährigen aus Bad Lauterberg und einen 43-Jährigen ohne festen Wohnsitz erließ das Amtsgericht Göttingen auf Antrag der Staatsanwaltschaft inzwischen U-Haftbefehle wegen Flucht- und Wiederholungsgefahr. Der dritte Tatverdächtige, ein 46-jähriger Göttinger, befindet sich aktuell auf freiem Fuß.

Nach Erkenntnissen der Ermittler schlugen die Tatverdächtigen über das gesamte Stadtgebiet verteilt zu – in unterschiedlicher Zusammensetzung, auch allein und häufig zur Nachtzeit. In einem Großteil der Fälle drangen sie in Mehrfamilienhäuser ein und entwendeten in den Kellerbereichen oder auf den Dachböden dort gefundene Gegenstände. Der Abgleich der gesicherten Spuren, aber auch übereinstimmende Zeugenangaben mit Täterhinweisen, brachte die Beamten am Ende auf die richtige Spur.

In den Wohnungen der Männer stellten die Ermittler bei richterlich angeordneten Durchsuchungen mutmaßliches Diebesgut sicher. Ein Teil davon konnte zugeordnet und wieder an die Geschädigten ausgehändigt werden. Wo die hochwertigen Gegenstände letztlich verblieben sind, lässt sich derzeit noch nicht ermitteln.

Nach drei Verhaftung der drei mutmaßlichen Einbrecher brach die Tatserie schlagartig ab. Die weiteren Ermittlungen dauern an.  (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.