Fahrer kam mit dem Schrecken davon

Unfall mit Feldhase im Kyffhäuserkreis: Auto war nicht mehr fahrbereit

Ein Feldhase läuft auf einer Wiese.
+
Ein Feldhase verursachte am Donnerstag in den späten Abendstunden einen Unfall. (Symbolfoto)

Erheblicher Schaden entstand am Donnerstagabend im Kyffhäuserkreis bei einem Wildunfall mit „Meister Lampe“. Das berichtet die Polizei.

Sondershausen – Gegen 22.15 Uhr war ein 40-jähriger mit seinem Audi A4 auf der Straße von Trebra in Richtung Niedertopfstedt unterwegs. Zu diesem Zeitpunkt querte das Tier die Straße. Zum Reagieren war es zu spät, und der Hase wurde vom Audi erfasst. Er überlebte den Unfall nicht.

Obwohl der Hase im Vergleich zum Auto recht klein ist, verursachte das Zusammentreffen einen Schaden von etwa 5000 an dem Fahrzeug. Der Audi war sogar so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war. Der Fahrer kam zum Glück nur mit einem Schrecken davon. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.