1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Fahrpläne des Regionalbusverkehrs in Südniedersachsen werden übersichtlicher

Erstellt:

Von: Bernd Schlegel

Kommentare

ZVSN-Geschäftsführer Michael Frömming
Wirbt für den Nahverkehr: Michael Frömming ist Geschäftsführer des Zweckverbandes Verkehrsverbund Südniedersachsen, der den Regionalbusverkehr in den Landkreisen Göttingen, Northeim und Holzminden organisiert. © Bernd Schlegel

Zum 1. August ändern sich Fahrpläne des Regionalbusverkehrs in Südniedersachsen. Sie werden in der Regel übersichtlicher.

Göttingen – Bereits zum 1. August, also mehrere Wochen vor dem Schulstart, wechseln in den Landkreisen Göttingen, Northeim und Holzminden die Busfahrpläne. Darauf weist der Zweckverband Verkehrsverbund Südniedersachsen (ZVSN) in einer Mitteilung hin.

Neue Fahrpläne beim ZVSN: Betreiberwechsel im Raum Holzminden

Der Grund für die frühere Umstellung ist ein Betreiberwechsel beim Busverkehr im Raum Holzminden. Darüber hinaus gibt es auf zahlreichen Linien kleinere Veränderungen, die in die neuen Busfahrpläne eingearbeitet wurden. Außerdem ist die Darstellung der Verbindungen zukünftig deutlich übersichtlicher.

Neue Fahrpläne beim ZVSN: Linien ändern

Neu in den Fahrplan aufgenommen werden die Linien 515 (Beverungen – Lauenförde – Fürstenberg – Boffzen – Höxter – Holzminden, zunächst Baufahrplan während der Sperrung der Weserbrücke in Höxter), 522 (Bodenwerder – Hehlen – Kirchohsen – Hameln) sowie 533 (Halle/Capellenhagen – Eschershausen – Holzen – Lenne – Eimen). Die Linien 156, 157, 464 500, 554, 556 und 837 entfallen zum 1. August. Die Fahrpläne der Stadtverkehre Holzminden (Linien 501, 502 und 509) und Stadtverkehr Einbeck (Linien 201, 202 und 203) ändern sich ebenfalls zum 1. August, so der ZVSN.

Alle Fahrpläne können bereits bereits im Internet abgerufen werden. Weitere Informationen gibt es hier. (Bernd Schlegel)

Auch interessant

Kommentare