Fahrrad-Flash-Mob rund um die Göttinger City

Göttingen. Mehr als 50 Radfahrer haben sich am Freitag vorm Göttinger Bahnhof getroffen, um mit einer Fahrt für ihr Recht als gleichberechtigte Verkehrsteilnehmer zu werben.

Der Fahrrad-Flash-Mob wurde von der Polizei abgesichert, die darauf achtete, dass die Radler als geschlossener Verband ungefährdet Kreuzungen passieren konnte, selbst wenn die Ampel nach den ersten Fahrern der Gruppe auf Rot umsprang. Wegen der Fahrradaktion kam es im nachmittäglichen Berufsverkehr zu leichten Behinderungen.

Die Initiatoren wollen über soziale Netzwerke jeweils am letzten Freitag im Monat zum Fahrrad-Flash-Mob in der Fahrradstadt Göttingen aufrufen. Die Aktion wird unterstützt von der Grünen Jugend Göttingen und vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club ADFC. Vorn rechts auf dem Bild vom Start um 16.15 Uhr am Bahnhof Göttingen Rainer Worm vom Göttingern ADFC-Vorstand.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.