Geld und Schmuck sind jetzt weg

„Falsche“ Pflegerin erneut auf Diebestour in Göttingen

Blaulicht in Betrieb
+
Eine „falsche“ Pflegerin war am Donnerstag, 11.11.2021, erneut in Göttingen auf Diebestour.

Eine „falsche“ Pflegerin war am Donnerstag, 11.11.2021, erneut in Göttingen auf Diebestour. Diesmal wurde eine Seniorin, die am Ingeborg-Nahnsen-Platz wohnt, Opfer der Masche.

Göttingen – Einen ähnlichen Vorfall gab es bereits am vergangenen Sonntag in der Merkelstraße. Von der mutmaßlichen Diebin fehlt bislang jede Spur. Sie entkam mit dem Geld und dem Schmuck der Frau.

Nach bisherigen Ermittlungen klingelte die etwa 20 Jahre alte Betrügerin gegen 13.30 Uhr an der Tür und gab vor, Mitarbeiterin eines benachbarten Seniorenzentrums zu sein. In der Wohnung verwickelte sie die Frau in ein Gespräch. In diesem Moment gelang es vermutlich einem Komplizen oder einer Komplizin der Unbekannten unbemerkt in Wohnung des Opfers, um das Geld und den Schmuck zu entwenden.

Nach etwa zehn Minuten verabschiedete sich die „falsche Pflegekraft“. Später stellte die Seniorin den Diebstahl ihrer Wertsachen fest.

Die Gesuchte ist etwa 20 Jahre alt, klein und zierlich. Sie hat dunkles, schulterlanges Haar, war mit schwarzem, langen, dünnen Mantel bekleidet. Hinweise erbittet die Göttinger Polizei unter der Rufnummer 0551/491-2115. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.