Beamte bitten um Hinweise

Falscher Wasserwerker in Göttingen unterwegs: Polizei warnt vor Trickbetrüger

+
Ein Trickbetrüger erbeutete Schmuck und Bargeld: Die Polizei bittet um Hinweise.

Die Polizei warnt vor Trickbetrügern, die im Göttinger Stadtgebiet unterwegs sind. Am Donnerstag wurde eine Seniorin Opfer eines angeblichen Wasserwerkers.

Der Täter erbeutete Schmuck und Bargeld. Der Schaden liegt im unteren fünfstelligen Bereich.

Der Mann hatte sich bei der 84-Jährigen, die in der Straße Am Steinsgraben wohnt, als Mitarbeiter des Wasserwerks ausgegeben und gesagt, dass er die Wasserleitungen in der Wohnung überprüfen müssen. Die Frau wurde von dem Unbekannten aufgefordert, das Wasser in der Küche laufen zu lassen. In diesem Zeitraum konnte sich der Mann frei in der Wohnung bewegen. Der angebliche Handwerker verließ einige Zeit später die Wohnung. Kurz darauf stellte die ältere Dame den Diebstahl ihrer Wertsachen fest und alarmierte daraufhin die Polizei.

Der Trickbetrüger trägt einen Drei-Tage-Bart ist etwa 1,75 Meter groß und 30 bis 35 Jahre alt. Er hat kurze dunkle Haare und eine sonnengebräunte Haut. Zudem sprach er akzentfrei deutsch. Er trug nach Angaben der Seniorin eine dunkle Sommerjacke und eine graue Hose sowie ein graues Basecap.

Hinweise erbittet die Göttinger Polizei Göttingen unter der Rufnummer 0551/4912115.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.