Mitmachaktionen

Familientag der Händel-Festspiele: Dem Geheimnis der Geige auf der Spur

+
Mitmachaktion: In der Burgstraße zeigte Julika Minde (links) vom Geigenladen den jungen Besuchern, wie Geigen gebaut werden und welche Werkzeuge man dafür benötigt.

Göttingen. Einen Erfolg feierten die Macher der Internationalen Händel-Festspiele Göttingen am Samstag mit ihrem traditionellen Familientag.

Gefördert von der Klosterkammer Hannover, hatten die Organisatoren auch diesmal wieder ein buntes Programm für Kinder und Erwachsene mit Konzerten, Workshops und diversen Mitmach-Aktionen auf die Beine gestellt.

Den Auftakt auf dem Veranstaltungsgelände in der Burgstraße machten der Kinderchor der Albanischule mit einigen Liedern sowie ein Konzert vom „AOV Brass“, den Blechbläsern der Akademischen Orchestervereinigung Göttingen. Weitere Höhepunkte waren ein Open Air-Konzert des Jugend-Sinfonie-Orchesters Göttingen auf dem Jacobi-Kirchhof, ein Akrobatik-Workshop für Eltern und Kinder, Führungen zur Jacobi-Kirche, wo Glöckner Ernst Puschmann die Orgel zeigte und auf dem Kirchturm ein Händel-Glockenspiel zum Besten gab, eine musikalische Rallye auf dem Wilhelmsplatz sowie mehrere spannende Vorlesungen.

In „Händels Kleiderstübchen“ schlüpfte diese junge Besucherin in ein zauberhaftes Kleid aus der Barockzeit.

Gut besucht waren aber auch die Mitmachaktionen in der Burgstraße, wo die Kinder in Händels Kleiderstübchen in Kostüme aus der damaligen Zeit schlüpfen konnten und historische Spielstationen die Teilnehmer in die Zeit des Komponisten zurückversetzten.

Viele nutzten die Möglichkeit, altes Handwerk wie Kerzenziehen neu zu entdecken oder am Stand des Geigenladens zu erfahren, aus welchem Holz die Instrumente gebaut werden und welches Werkzeug und welche Geräte man dafür benötigt.

Perfektes Wetter

Und da bei alledem das Wetter auch noch perfekt mitspielte, durften sich sowohl die Organisatoren als auch die Besucher über eine rundum gelungene Veranstaltung freuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.