Ursache für Brand unklar

Fassade von Wohnhaus in Roringen bei Göttingen fing Feuer

Großeinsatz für die Feuerwehr in Roringen
+
Großeinsatz für die Feuerwehr in Roringen: Dort war die Fassade eines Wohnhauses in Brand geraten.

Ein vermeintlicher Dachstuhlbrand im Göttinger Stadtteil Roringen entpuppte sich am Samstag als Fassadenbrand. Die Feuerwehr war um 20.24 Uhr alarmiert worden.

Roringen – Die ersten Meldungen lauteten, dass in der Straße „Zum Ortloh“ der Dachstuhl eines Wohnhauses brennen soll. Tatsächlich stieg Rauch auf, auch Flammen waren zu sehen. Wie sich jedoch nach Ankunft der ersten Einsatzkräfte herausstellte, brannte nicht der Dachstuhl, sondern die Fassade auf der Rückseite des Gebäudes. „Wären wir nur wenig später gekommen, hätte der Dachstuhl in der Tat komplett in Flammen gestanden“, sagt ein Feuerwehrmann vor Ort. Mehrere C-Rohre kamen zum Einsatz. Auch eine Drehleiter und eine Steckleiter wurden in Stellung gebracht.

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehrkräfte gelang es, das Feuer rasch unter Kontrolle zu bringen. Dennoch ist erheblicher Sachschaden entstanden. Vor Ort waren die Feuerwache des Klinikums, die Ortsfeuerwehren Roringen und Herberhausen sowie der Löschzug der Hauptfeuerwache.

Die Straße „Zum Ortloh“ war während des Einsatzes voll gesperrt. Wie es zu dem Brand kam , konnte zunächst nicht gesagt werden. Auch die Schadenshöhe ist unbekannt. Menschen wurden nach ersten Erkenntnissen glücklicherweise nicht verletzt. (Stefan Rampfe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.