Veranstalter sehr zufrieden: Fast 20.000 bei Händel-Festspielen

+
Gefeiert vom Publikum: Agrippina, die Festspiel-Oper 2015. Hier krönt Agrippina (Ulrike Schneider) gerade Nero zum Kaiser. 

Göttingen. Die, auch von Kritikern gefeierte, Festspiel-Oper Agrippina war der Renner der Internationalen Händel-Festspiele 2015. Etwas 4500 Zuschauer wollten die Live-Aufführungen und die Übertragung auf Großleinwand in der Lokhalle sehen.

Insgesamt kamen nach Mitteilung der Festspielleitung fast 20.000 Besucher zu den mehr als 100 Veranstaltungen der Göttinger Händel-Festspiele in Göttingen und in der Region.

Nach den guten Vorverkaufsergebnissen mit 12.000 verkauften Tickets verzeichnete man auch noch reichliche Kartenkäufe an den Abendkassen. Schon vor dem Start hatte Festspiele-Intendant Tobias Wolff einen zunehmenden Trend zum Verkauf an der Abendkasse bemerkt.

„Die überschwängliche Resonanz auf die Festspiel-Oper freut uns sehr“, sagte Wolff jetzt zum Ende der zwölftägigen Veranstaltungsreihe. Gespürt habe er das in Rückmeldungen aus der Presse, in Gesprächen mit dem Publikum, in E-Mails, Mitteilungen auf Facebook und via Twitter.

Die Solisten und das Festspiele-Orchester unter Laurence Cummings seien mit enthusiastischem Applaus für ihre Leistungen belohnt worden, so Wolff. Positiv auch: Die Opernaufführungen waren zu 96 Prozent ausgelastet.

Als einen Erfolgsfaktor bezeichnete der Intendant und Geschäftsführer auch die regionalen Konzerte, die zu 92 Prozent besetzt waren. „Nach mehr als zehn Jahren sind die Festspiele aus der Region nicht mehr wegzudenken“, bilanziert Wolff. „Wir sind stolz, im Landkreis mit so hochkarätigen Veranstaltungen präsent zu sein.“

Insgesamt seien die 31 Spielstätten zu 75 Prozent ausgelastet gewesen. Negativ schlugen dabei zwei schwächer besuchte Konzerte in der Stadthalle und bei Kammerkonzerten in Göttingen zu Buche.

Zufrieden sind die Verantwortlichen der Händel-Festspiele auch mit dem Medieninteresse: Mehr als 50 Medienvertreter aus dem In- und Ausland hätten die Aufführungen verfolgt, es gab Live-Übertragungen im Fernsehen und Hörfunk. Weitere Sendungen werden auch noch in nächster Zeit ausgestrahlt.

Die nächsten Händel-Festspiele Göttingen finden übrigens vom 5. bis 16. Mai 2016 statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.